Werbung

Sookee über Krieg und Patriarchat

Hintergrund zum Thema sexualisierte Gewalt als Kriegswaffe

  • Von Linda Peikert
  • Lesedauer: 1 Min.
Interview mit Sookee über Krieg und Patriarchat - Hintergrund zum Thema sexualisierte Gewalt als Kriegswaffe

Luftangriffe, Maschinengewehre und Panzer: Assoziationen, die vielen bei dem Begriff Krieg in den Sinn kommen. Doch auch Vergewaltigungen und sexualisierte Gewalt sind Waffen, denen sich im Krieg bedient wird - obwohl international anerkannt wird, dass Vergewaltigungen ein Kriegsverbrechen sind.

Mehr zu dem Thema:
Der Körper als Schlachtfeld - Sexualisierte Gewalt ist seit jeher eine Kriegswaffe. Im Ukrainekrieg eröffnen die Selbstdokumentationen vieler Frauen wenigstens eine kleine Chance auf Strafverfolgung

Mehr Informationen und Hilfe der zentralen Informationsstelle autonomer Frauenhäuser

Frauenrechtsorganisation Amica e.V.

Wenn du Hilfe suchst, kannst du dich hier melden:
Das Hilfetelefon - Beratung und Hilfe für Frauen | 08000 116 016

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal