Ausgabe vom 27.02.1996

Seite 1

,Das System hat vor dem Leben versagt^

Berlin (ND-Dümde). Im Politbüro-Prozeß vorm Berliner Landgericht hat sich gestern Günter Schabowski, letzter Berliner SED-Chef, in. seiner Erklärung erwartungsgemäß kritisch mit der DDR auseinandergesetzt. „Das System, dessen politischer Klasse und Führung“ auch er angehörte, habe „vor dem Leben, vor der Wirklichkeit versagt. Das war auschlaggebend.“ Angesichts der Toten an...

US-Film erhielt den Goldenen Bären

Berlin (dpa/ND). Die 46. Internationalen Filmfestspiele Berlin gingen gestern abend im Zoo Palast mit der Preisverleihung und der Aufführung des Films „Faithful“ von Paul Mazursky (USA) zu Ende. Der US-Film „Sinn und Sinnlichkeit“ von Ang Lee gewann den Goldenen Bären. Einen Silbernen Bären als Speziaipreis der Jury erhielt „Schön ist die Jugendzeit“ von Bo Wide...

Kommentar Seite 2 Dokumentation Seite12

Schabowski nannte dies einen „messianischen Anspruch“ Die innere Logik einer Gesellschaftsidee, die „Gemeinwohl“ über das Individuum stellt, treibe zu Inhumanität. Der Bau der Mauer 1961 sei „ultima ratio der Sowjets“, Gorbatschow 1989 von deren Fall überrascht gewesen -„und das nicht angenehm!“. Zu Beginn des 11. Verhandlungstages war es nach polemi...

Geiger: PDS-Verbot ist politische Frage

Bonn (ND/ddpADN). Ein Antrag, die PDS zu verbieten, wäre eine politische Frage. Das erklärte der Präsident des Verfassungsschutzes, Hansjörg Geiger, am Montag in Bonn. Die CDU/CSU hatte Geiger zu einer Anhörung „Erblasten des SED-Staates und die Gefährdung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung“ geladen. Dabei war an Geiger die Frage gestellt worden, warum die PDS nicht verboten ...

ndPlusGerd Proko

Allons? Ballons!

Arbeiterbildungsvereine gehören zu jenen Wurzeln, aus denen die deutsche Sozialdemokratie einst ihre Stärke bezog. Unterprivilegierten den Zugang zu Hochschulen ermöglicht zu haben, zählt zu ihren unbestreitbaren Verdiensten. Wenigstens das, so glaubte man, würde die SPD nicht zur Disposition stellen. Doch weit gefehlt! Die Vordenker legen die Axt auch an diese Wurzel. Die von konservativen Kreise...

Unfall in Jerusalem – Fahrer erschossen

Jerusalem (dpa/Reuter/ND). Zwei Menschen kamen ums Leben, als am Montag nachmittag ein arabischer Tourist mit einem Mietwagen an einer Bushaltestelle in Jerusalem in eine Reihe von Wartenden 'raste. 15 weitere Personen wurden verletzt. Der Fahrer wurde von Passanten erschossen, die nach den Attentaten vom Vortag im Wagen eine Bombe vermuteten. Doch der Jerusalemer Polizeichef Arye Amit sagte, lang...

Vulkan verschob 716 Millionen

Berlin (ND-Fiehler). Die Bremer Vulkan Verbund AG veruntreute 716 Millionen Mark, die als Beihilfen für die Werften in Mecklenburg-Vorpommern gedacht waren. Das teilte am Montag Dr. Heinrich Hornef, Präsident der Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben (BvS), in Berlin mit. Gegen den früheren Vorstand von Bremer Vulkan stellte die Treuhand-Nachfolgerin Strafantrag. Die Bremer Vulka...

Seite 2

Belebung der Antike?

J.C.B. KIRSCH (53) studierte Grafik und Design, war als Berater in kulturellen Fragen für Wirtschaft und Politik tätig. 1983 gründete er in München Musica Magna International, die Gesellschaft zur Wiedereinführung der Delphischen Spiele. im Mittelpunkt stehenden Kun ste Programme erarbeiten....

Zitat des Tages

„Denn die Welt wäre keine schlechtere, würde die PDS tatsächlich verboten... Die PDS nicht zu verbieten, ist ein Akt des Sadismus und der seelischen Grausamkeit seitens der flechten: Grienend weiden sie sich an dem stillosen Anblick, den ihnen Gysis bunte Truppe bietet...“ Aus dem Leitartikel der jungen Welt von gestern...

PETER HOFF Kein Anhanger von Krenz, aber...

Angeregt durch Leserbriefe im ND möchte ich mich ebenso kurz zum Krenz-Prozeß äußern. Sein Statement vor Gericht war nicht überzogen, nicht unsachlich und nicht fehl am Platz. Ich bin kein Anhänger von Krenz, finde aber den Prozeß angesichts vieler neuer Schweinereien wie Korruption, Konkurse von Großfirmen, Betrügereien und natürlich sozialem Elend - hausgemacht durch dieses kalte System sehr fra...

Anregung für Sana-Fortsetzung

Der Artikel „Innenschau statt Revolte“ von Heleno Sana auf der Forum-Seite vom Sonnabend war sehr lesenswert. Allerdings mit zwei wesentlichen Einschränkungen: 1. S. spricht von der deutschen Intelligenz und den deutschen Intellektuellen. Er meint damit aber offensichtlich nur die Linken. Nach meinem Duden, allerdings noch aus DDR-Zeiten, ist dieser Begriff aber nicht an Weltanschauung...

Manager vor Gericht stellen?

Im Zusammenhang mit der Krise des Bremer Vulkan-Verbundes, wie man hört, verursacht durch Fehler im Management, wird immer wieder auf zeitgleich zu beobachtende ähnliche Entwicklungen in anderen Bereichen der Großindustrie aufmerksam gemacht. Spitzenmanager gehören zu den höchstbezahlten Leuten im Lande. Wie werden sie eigentlich zur Verantwortung gezogen, wenn sie Fehlentwicklungen verschuldet ha...

Im Osten nur postsozialistisch

Zu „Vergebliche Erfolgssuche der Ost-CDU“ von Peter Richter (ND vom 21. 2.): Was die Bonner CDU-Bundeszentrale nicht wahrhaben will, ist die einfache Tatsache, daß in Ostdeutschland Kapitalismus nur als postsozialistischer zu haben ist. Damit ist zwangsläufig verbunden, daß Ostdeutsche ihre Erfahrungen im Realsozialismus mit jenen vergleichen, die sie heute zum Realkapitalismus gewinne...

Und nun, EU?

Auf Koschnicks Wort kann sich jeder verlassen. Seiner Frau versprach er, den aufreibenden und gefährlichen Platz als EU-Administrator in Mostar fristgerecht zu räumen. Koschnick hat viel erlitten und viel erreicht in der geteilten Stadt. Wie viele Menschen ihm das Überleben danken, wird keiner je erfahren. Koschnick kümmerte sich um Brot, Strom, Wasser, warme Sachen. Und er predigte Worte politisc...

Knallt's?

In den Ländern Berlin und Brandenburg läuft ein Count-down. Zu einer Aktion, die CDU-Generalsekretär Hintze immerhin „das wichtigste Projekt in der weiteren Vollendung der deutschen Einheit“ nennt. Nicht weniger euphemistisch die Hoffnungen in der SPD-Spitze. Die Ambitionen zielen auf den 5. Mai. Genauer: auf ein Ja des Wahlvolkes für das neue, gemeinsame Bundesland Berlin-Brandenburg....

Wollen Sie den internationalen künstlerischen Wettstreit forrinrnn?

Obwohl wir Wfit.thewerhs- formen nicht ausschließen, geht es uns aber vorrangig darum, mittels der Künste den internationalen Verständigungsprozeß zu befördern. Einen Schwerpunkt bildet die Förderung der wissenschaftlichen Forschung in den einzelnen Künsten, unterteilt nach den verschiedenen Kulturregionen, weiter geht es um die Förderung der Begegnung zwischen Künstlern, Politikern, Studen.-, ten...

liöriffiifflin

Klartext hat Günter Schabowski gestern im Politbüro-Prozeß gesprochen. Ausdrücklich schloß sich der letzte Berliner SED-Chef und frühere ND-Chefredakteur den Erklärungen seiner Mitangeklagten nicht an: „Es gibt von Beteiligten noch andere Sichten auf die Vergangenheit.“ Wie die durchaus unterschiedlichen von Hager oder Krenz, muß man sie nicht teilen. Etwa die Anwürfe gegen Modrow. Abe...

Neues Deutschland

Herausgegeben von NEUES DEUTSCHLAND Druckerei und Verlag GmbH Geschäftsführer u. Verlagsleiter: Dr. Wolfgang Spickermann (030/29390 611/ Fax 030/29390 610) Chefredakteur: Reiner Oschmann (030/29390 711 / Fax 030/29390 710); Stellvertreter: Gerd Prokot (713); Brigitte Zimmermann, v.i.S.d.P (712); Ressorts: Außenpolitik Olaf Standke (731); Berlin Karin Nölte (741); Politik Helfried Liebsch (751); Ko...

Menschlichkeit

ANDRZEJ' WAJDA: Kultur verliert ihre nationale Souveränität Foto: dpa In wenigen Tagen, am 6. März, feiert er seinen 70. Geburtstag: Andrzej Wajda, der polnische Film- und Theaterregisseur An seinem Lebenswerk sind die Widersprüche der sozialen Entwicklung Polens seit mehr als vierzig Jahren abzulesen: von der Überwindung des Erbes von Krieg und Zerstörung hin zur sozialistischen Utopie, zu ersten...

Jelzins Gebetsmühle: Reformen, Reformen

Von KLAUS J. HEMMANN, Moskau Die direkte Antwort der russischen Kommunisten auf Jelzins freitägliche Wahlkampfrede an die Nation folgte prompt: Mit 1,7 Millionen Unterschriften für den Vorsitzenden Gennadi Sjuganow machten sie sich auf den Weg zur Registrierung des ersten Kandidaten für die Präsidentschaft. Sjuganow kündigte für diese Woche Konsultationen mit anderen Politikern an, um Jelzin in ...

Seite 3

Ein Kreuth auf Rügen könnte nützlich sein

„Orientierung zwischen Selbstverwirklichung und Selbstverantwortung“ suchte Eckhardt Rehberg, CDU-Fraktionsvorsitzender in Mecklenburg-Vorpommern mit einem Strategiepapier für seine Partei. Paul Krüger, stellvertretender CDU/CSU-Fraktionsvorsitzender im Bundestag und Sprecher der ostdeutschen Abgeordneten, hat über das Ostprofil der Union nachgedacht. Da hatten sie aber die Rechnung o...

i

benen zu eifrigem Pressestudium, denn - siehe C 4.. „Lageentwicklungen können sein: Pressemitteilungen und Leserbriefe im Vorfeld des befohlenen Dienstantritts.“ Verdächtig seien auch „Beschwerden (unabhängig gegen wen und welchen Inhalts), Demonstrationen, Briefe/Postkarten von .Gesinnungsgenossen', Unterstützung des Totalverweigerers durch kirchliche oder sonstig&Institutio...

auch einmal „neben der Fraktionsgemeinschaft“ tätig werden sollte?

Der Gedanke ist mir aus meiner Zeit im Bundestag vertraut. Doch!>ieh?,vefcträti die-Auffassung,.daß, es bessenwäre, eine AG Ostdeutsche Probleme zu bilden und viele Abgeordnete der Gesamtfraktion dort hineinzuholen. Ich war auch gegen einen Aufbauminister Ost oder einen Berliner Aufbausenator Ost, weil das die Spaltung eigentlich fortsetzt. Andererseits muß man natürlich sehen, daß es der CSU h...

Lauter laute Verrisse

Ob Eckhardt Rehberg, CDU-Fraktionsvorsitzender im Landtag von Mecklenburg-Vorpomiriern, seinen Vorstoß wohl schon bereut hat? Anfang Februar hatte er sein Strategiepapier „CDU 2 000“ präsentiert - nach längerer Diskussion mit seinen ostdeutschen Parteifreunden, aber letztlich doch im Alleingang. „Wenn ich das durch die Gremien gebe, bleibt davon nichts übrig“, wußte er aus ...

Das IV, Korps ist auf den „Ernstfall“ vorbereitet

Der Kanzler hat gesprochen: Die Wehrpflicht bleibt! Der macht sich's leicht, mag mancher Bundeswehr-Kommandeur gestöhnt haben. Schließlich haben die es - glaubt man Soldatenmutter Ciaire Marienfeld (CDU), Wehrdienstbeauftragte des Bundestages - mit einer „Generation von Egoisten“ zu tun. Wie gewitzt da die Chefs des IV. Korps gegenhalten, belegt ein Dokument, das gewiß nicht grundlos ...

Seite 4

Verfahren gegen Kopp eingestellt

Berlin (Reuter/ND). Die Berliner Justiz hat die Ermittlungsverfahren gegen die 47jährige Magdalena Kopp mangels Tatverdachts eingestellt. Dies bestätigte am Montag Justizsprecher Rüdiger Reiff. Der Ex-Frau des mutmaßlichen Top-Terroristen „Carlos“ waren ein Bombenanschlag auf „Radio Free Europe“ in München und auf ein AKW in Frankreich vorgeworfen worden....

Ich habe den nebenstehenden Abonnenten für Neues Deutschland qeworben.

Dafür erhalte ich die Prämie Nr. (bitte ankreuzen): ® @ ® ® Der von mir geworbene Abonennt war innerhalb der letzten drei Monate nicht Bezieher von Neues Deutschland und wohnt nicht in meinem Haushalt. Die von mir gewünschte Prämie erhalte ich nach Zahlungseingang des ersten Bezugsgeldes. Ich weiß, daß ich nur Anspruch auf die Prämie habe, wenn der Abonennt die Bestellung nicht vor Ablauf eines Ja...

HANNOVERSCHE

Die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ blickt auf Lafontaine: „Erst vor wenigen Wochen... warnte Lafontaine vor düsteren Tendenzen in Deutschland... In der Debatte über Aussiedler muß Lafontaine aufpassen, daß er nicht selbst als jemand dasteht, der Ressentiments gegen eine Minderheit schürt. Dieses Thema jetzt zum Gegenstand flammender Wahlkampfreden zu machen, ist ebenso unseriö...

Einigung zum Meister-BAföG

Bonn (dpa/ND). Bundesregierung und Länder haben sich am Montag auf einen Kompromiß in der Frage des sogenannten Meister-BAföG - einer staatlichen Förderung für angehende Meister - verständigt. Die Einigung über diese lange umstrittene Maßnahme sieht vor, daß der Finanzierungsanteil der Länder an den Fördermaßnahmen von bisher 24,9 auf 22 Prozent gesenkt wird. Ursprünglich hatten die Länder darauf ...

WETTER Wieder kälter

Wetterlage: Nach kurzem Zwischenhocheinfluß greifen von Nordwesten her atlantische Tiefausläufer mit kühler Meeresluft auf unseren Raum über. Vorhersage bis Sonntag: Von Mittwoch bis Sonntag ist es überwiegend stark bewölkt. Es muß gelegentlich mit Niederschlag gerechnet werden, der tagsüber meist als Regen fällt. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 2 und 7 Grad, die tiefsten Nachttemperaturen ...

Offenbar Schlag gegen die AIZ gelungen

Stuttgart (Reuter/ND). Den Ermittlungsbehörden ist möglicherweise erstmals ein Schlag gegen die linksextreme Terrorgruppe Antiimperialistische Zelle (AIZ) gelungen. Nach Angaben der Bundesanwaltschaft nahm die Polizei in der Nacht zu Montag in Schleswig-Holstein zwei Männer fest, die der Beteiligung an Sprengstoffanschlägen verdächtig seien. In Sicherheitskreisen hieß es, die Männer würden der AIZ...

Ein neuer Abonnent für uns - ein Dankeschön für Sie!

Für die Werbung eines neuen Abonnenten tur Neues Deutschland bieten wir Ihnen als Dankeschön-Pramie: Bucherpaket dietz berlin Politik/Zeitgeschehen Bucherpaket Satire/Humor © Telefon dietz berlin Hrsg. von Reinhard Wagner DDR-Witze Walter schützt vor Torheit nicht, Erich währt am längsten dietz berlin Hrsg. von Alexander Mostowschtschikow Sender Jerewan antwortet Witze in der Sowietunion 1960 bis ...

Regierung lehnt Zuzugs-Stopp für Aussiedler ab

Bonn (Reuter/ND). Die Bundesregierung hat die Forderung des SPD-Vorsitzenden Oskar Lafontaine nach einem Stopp des Zuzugs von Aussiedlern zurückgewiesen. Außenminister Klaus Kinkel (FDP) erklärte am Montag, Aussiedler seien auch weiterhin willkommen. Die Initiative Lafontaines zur Beendigung der Zuwanderung sei unverantwortlich. Kinkel und CDU-Generalsekretär Peter Hintze warfen Lafontaine Populis...

ABONNEMENT

Ich bestelle Neues Deutschland für mindestens ein Jahr zum gültigen monatlichen Abopreis von derzeit 28,90 DM (neue BL und Berlin) bzw. 37,40 DM (alte BL): Name, Vorname PLZ, Wohnort Tel.-Nr. für Rückfragen Q Ich möchte den Preisvorteil von ca. 15% gegenüber dem Einzelkauf am Kiosk nutzen. Ich zahle durch Vorauszahlung (bitte ankreuzen): neue Bundesl. und Berlin alte Bundeslander ? jährlich 336,...

Berliner Studenten besetzten Botschaften

Berlin (ND-Kollewe). Die deutschen Diplomatischen Vertretungen in Amsterdam, Brüssel und Luxemburg sind am Montag von Studierenden der Berliner Freien Universität (FU) besetzt worden. Diese protestierten damit gegen die katastrophalen Auswirkungen der neoliberalen Wirtschaftspolitik auf die Bildungseinrichtungen in den EU-Ländern. Mit Flugblättern und Transparenten wiesen sie zudem auf die sich ve...

Grundsteinlegung für Eko-Warmwalzstraße

Berlin (dpa/ND). Der Ausbau der Eko Stahl GmbH (Eisenhüttenstadt) zum vollwertigen Stahlstandort ist mit dem Baubeginn für das fehlende Warmwalzwerk gesichert. Brandenburgs Ministerpräsident Manfred Stolpe (SPD) sagte am Montag bei der Grundsteinlegung, die Landesregierung wolle alles tun, um Eisenhüttenstadt als Stahlstandort zu stabilisieren. Die Warmwalzstraße kostet 671 Millionen DM und soll 1...

SPD bietet Gespräche zu Sozialreformen an

Bonn (dpa/ND). SPD-Chef Oskar Lafontaine hat der Regierung die unverzügliche Aufnahme von Verhandlungen über eine Reform der Sozialversicherungen und die Senkung der Lohnnebenkosten angeboten. Vorher müsse die Koalition allerdings ungeschminkt eine Erklärung über die Lage der Staatsfinanzen einschließlich sämtlicher Schattenhaushalte abgeben, sagte Lafontaine am Montag am Rande einer SPD-Präsidium...

Rettung für Vulkan gesucht

Bremen (ADN/dpa/ND). Für den konkursbedrohten größten deutschen Werftenkonzern Vulkan gibt es nach Angaben seines Vergleichsverwalters Jobst Wellensiek eine positive Zwischenlösung. Er verhandelte gestern mit dem Vulkan-Vorstand und Banken. Die Gespräche mit den Banken nannte er positiv. Die SPD forderte inzwischen die Bonner Koalition zu einer Rettungsaktion für Vulkan auf. Gegenüber einer Zeitun...

Seite 5

Ringstorff: Die PDS ist noch nicht reif

Von CLAUDIA SCHREYER, Schwerin Anläßlich des 50. Jahrestages des Vereinigungsparteitages von KPD und SPD zur SED stellte der SPD-Landesverband in Mecklenburg-Vorpommern gestern eine Studie zur „Zwangsvereinigung von SPD und KPD in Mecklenburg-Vorpommern“ vor. In den drei Aufsätzen der Broschüre soll der Zwangscharakter der Vereinigung beider Parteien unter verschiedenen Aspekten bele...

Weiterhin gegen Unbekannt ermittelt

In Göttingen verhängte das örtliche Amtsgericht schon zehnmal teilweise hohe Geldstrafen. 120 weitere Ermittlungsverfahren gegen Atomkraftgegner, die bei einer Anti-Castor-Demo von der Polizei eingekesselt und mehrere Stunden lang festgehalten worden waren, stellte die Staatsanwaltschaft wieder ein. Gegen Unbekannt wird weiterhin nach dem Terrorismus-Paragraphen 129a wegen verschiedener Anschläge ...

Holter lädt zu Konferenz ein

„Diese Aussage steht in der unseligen Tradition der Ausgrenzung“, sagte Caterina Muth, Mitglied des PDS-Landesvorstandes. In der Beurteilung der Vereinigung von SPD und KPD ist es ihrer Ansicht nach besonders wichtig, Zeitzeugen anzuhören. In Gesprächen sowohl mit Sozialdemokraten als auch Kommunisten sei ihr deutlich geworden, daß die Mehrheit beider Parteien zum Zeitpunkt des Zusamme...

Traktoren vor dem Dannenberger Amtsgericht

Dem Atomkraftgegner Jochen Kulow hat die Bürgerinitiative Wendland einen „Wendländischen Führerschein“ ausgestellt Foto: dpa/Vornholt Aus Niedersachsen berichtet REIMAR PAUL Mit einem handfesten Eklat ist gestern mittag vor dem Dannenberger Amtsgericht der Strafprozeßtermin gegen einen Bio-Bauern und Atomkraftgegner Jochen Kulow aus dem Wendland geplatzt. Vertrauliche Unterlagen der Ve...

Internationale ..Lübeck Kommission“

Von PETER NOWAK Der Brand des Flüchtlingsheimes in der Lübecker Hafenstraße ist aus den Schlagzeilen der Medien verschwunden. Für die Öffentlichkeit ist der libanesische Heimbewohner Safwan Eid der Brandstifter. Er sitzt seit vier Wochen in Untersuchungshaft und soll wegen zehnfachen Mordes angeklagt werden. Am Wochenende legten Antirassismusgruppen und Flüchtlingsorganisationen auf einer Veransta...

Wer kennt die Wahrheit?

Dabei gehe es nicht allein um die Frage nach der historischen Wahrheit, sondern auch darum, den Gegensatz von Demokratischem Sozialismus und Kommunismus herauszuarbeiten, sagte der SPD-Landesvorsitzende, Harald Ringstorff. Für ihn legitimiert die Tatsache, daß eine freie Abstimmung der SPD-Mitglieder durch die sowjetische Militärbesatzung verhindert wurde, den Begriff des Zwanges. „Das muß g...

Solidarität unter den Landwirten

Vor zwei Wochen besichtigten der Beschuldigte und sein Rechtsanwalt den damaligen Tatort. Während der Begehung, so Römmig gestern vor Gericht, seien ihm aus dem nicht verschlossenen Wagen Prozeßdokumente entwendet worden. Diese Unterlagen seien später von Beamten in der Polizeiwache in Lüchow abgegeben und dort mit einem Ein- gangsstempel versehen worden. Da die Polizei offiziell keine Kenntnis vo...

Schiffeversenken

kam gleich angerannt und tätschelte ihnen die Schultern. Das fand er nämlich prima, daß die Arbeiter das Restkapital für den Konkursverwalter zusammenhalten. Als ähnlich zuverlässig haben sich die Klassenbrüder in Bremen erwiesen. „Die .Werftis'“ - so der sprachmächtige „Stern“ -, „muskelbepackte Malocher, die anpacken und zulangen können, wie sonst keine Berufsgruppe...

Suche nach Konzepten

Der SPD-Vorsitzende Lafontaine war auf dem Frühjahrstreffen der SPD-Linken mit beträchtlicher Spannung erwartet worden. Zum einen, weil das Wiederaufleben der Auseinandersetzungen nach dem Mannheimer Parteitag die Differenzen, Schwächen und Unklarheiten in der Sozialdemokratie erneut aufgedeckt hatte. Und zum zweiten, weil der neue Parteivorsitzende in der SPD-Linken als Hoffnungsträger gehandelt ...

Seite 6

UNO-Experten für^ R-Waffen im Irak

Bagdad (Reuter/ND). Zwei Expertenteams der UNO für biologische Waffen halten sich laut UNO-Kreisen zu Inspektionen in Irak auf. Die Teams wollten mindestens zwei Wochen bleiben, verlautete aus Bagdad. Die Experten sollten Produktionsstätten besuchen, die mit biologischer Kriegsführung in Zusammenhang stehen könnten. Zudem sollten Daten überprüft werden, die Irak im Sommer der UNO übergeben hatte....

Fischereivertrag EU - Marokko

Brüssel (dpa/ND). Die EU und Marokko haben am Montag in Brüssel das 1995 ausgehandelte ? Fischereiabkommen unterzeichnet. Die amtierende Ratsvorsitzende und italienische Außenministerin Susanna Agnelli bezeichnete das Abkommen als Beispiel für die neue Dimension, die die EU ihren Beziehungen zu den Staaten des Mittelmeerraumes zuordnet. „Marokko ist traditionell'ein Hort der Stabilität im Mi...

Peking entläßt Polizeichef

Peking (dpa/ND). In China ist der Chef der Bewaffneten Polizei zum Rücktritt gezwungen worden. Das verlautete in Peking am Montag aus Kreisen der Polizei. Beobachter bewerteten dies als einen Schlag gegen Staatspräsident Jiang Zemin, da Generalmajor Ba Zhongtan (66) als Schützling von Jiang galt. Der Rücktritt steht aber offenbar in Zusammenhang mit der Ermordung eines ranghohen Politikers. Dieser...

China soll neues Manöver planen

Hongkong- (Reuter/ND). China plant nach einem Zeitungsbericht erneut ein großes Militärmanöver vor Taiwan. Die in Hongkong erscheinende prochinesische Zeitung „Ta Kung Pao“ meldete am Montag, die Mobilisierung der Volksbefreiungsarmee laufe auf vollen Touren. Auch Einschränkungen im kommerziellen Flugverkehr seien bereits eingetreten. Das Manöver solle erneut im Meer zwischen China und...

Wahlbeginn in Sierra Leone

Freetown (dpa/ND). Im westafrikanischen Bürgerkriegsland Sierra Leone haben am Montag Präsidentschafts- und Parlamentswahlen stattgefunden. Sie sollten die seit 1992 andauernde Militärherrschaft beenden und zu einer zivilen Regierung führen. Zwischenfälle wurden zunächst nicht gemeldet. Bei den ersten Mehrparteienwahlen seit 30 Jahren bewarben sich 13 Politiker um das Amt des Staatschefs und 13 Pa...

Indiens Opposition fordert Rücktritt von Premier Rao

Delhi (dpa/ND). Im Zusammenhang mit dem Korruptionsskandal in Indien haben Oppositionspolitiker im Parlament am Montag den Rücktritt von Ministerpräsident V P.Narasimha Rao gefordert. Über 20 Politiker der regierenden Kongreßpartei und der Oppositionsparteien Bharatiya Janata Party und Janata Dal Party sollen in die Schmiergeldaffäre verwickelt sein. Die Opposition geht davon aus, daß auch Rao Gel...

Weg für Koalition Yilmaz-Ciller frei

Ankara (dpa/ND). Nach dem Scheitern seiner Verhandlungen mit den Fundamentalisten wird der national-liberale türkische Politiker Mesut Yilmaz nun offenbar doch eine Koalition mit der amtierenden Ministerpräsidentin Tansu Ciller eingehen. Unterhändler der Mutterlandspartei (ANAP) und der Partei des Rechten Weges (DYP) haben sich am Montag in Ankara nach Angaben beider Parteien bereits auf die Verte...

Aquatorial-Guinea wählte Präsidenten

Madrid (dpa/ND). Unter Protest der demokratischen Opposition ist der Präsident von Äquatorial-Guinea, Oberstleutnant Teodoro Obiang Nguema, bei den Wahlen am Sonntag für weitere sieben Jahre im Amt bestätigt worden. Das meldete der spanische Rundfunk am Montag aus der ehemals spanischen Westafrika-Kolonie. Nach dem vorläufigen Ergebnis kam Obiang auf 90 Prozent der Stimmen. Die Oppositionspolitike...

Der OAU fehlen 84 Millionen Mark

Addis Abeba (dpa/ND). Der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) fehlen rund 84 Mio Mark an nicht gezahlten Mitgliedsbeiträgen. Nur etwa die Hälfte der 53 Mitgliedstaaten habe bislang für das Finanzjahr 1995/96, das im Juli zu Ende geht, Zahlungen geleistet, sagte OAU-Generalsekretär Salim Ahmed Salim am Montag in Addis Abeba zur Eröffnung einer turnusmäßigen Tagung der OAU-Außenminister Zusa...

Russen ziehen wieder aus Inguschetien ab

Moskau (dpa/ND). Die russischen Truppen haben am Montag mit dem Rückzug aus Inguschetien begonnen. Die Einheiten seien Richtung Tschetschenien aufgebrochen, so Agenturen. Am Sonntag hatten russische Militärs und die Führung Inguschetiens den Abzug vereinbart und damit eine Ausweitung des Tschetschenien-Konflikts abwenden können. Nach russischer Darstellung waren die Einheiten seit Mittwoch auf dem...

Waffenlieferungen

London (Reuter/ND). Die britische Regierung will aus dem Untersuchungsbericht über geheime Rüstungslieferungen an Irak Konsequenzen ziehen. Handelsminister Ian Lang sagte am Montag zum Auftakt einer Parlamentssitzung zu dem Bericht, die Regierung wolle auf breiter Ebene über eine Reform der Ausfuhrkontrollen für Waffenverkäufe Gespräche führen. Sie akzeptiere die in dem Bericht geübte Kritik an de...

Kein Fortschritt bei Nordirland-Gespräch

Belfast (dpa/ND). Ohne Annäherung sind am Montag abend die ersten Kontakte zwischen britischen Regierungsbeamten und der nordirischen Sinn Fein-Partei seit dem IRA-Bombenanschlag in London vor zwei Wochen zu Ende gegangen. Sinn Fein-Vertreter Martin McGuinness sprach nach der zweistündigen Begegnung in Belfast von einer „ernsten Lage“. Er zeigte sich „enttäuscht“ über die W...

Armee leistet Hilfß bei Exodus

Sarajevo/Brüssel (dpa/Reuter/ND). Lastwagen der bosnisch-serbischen Armee haben am Montag morgen mit den Vorbereitungen zum Abtransport von rund 50 000 serbischen Zivilisten aus den Vororten Sarajevos begonnen. Die Außenminister der EU beraten seit Montag in Brüssel über die Verlängerung des EU-Mandats in der Herzegowina-Hauptstadt Mostar. In den Sarajevo-Vororten Vogosca und Ilijas rollten unte...

Sensationelles mußte her

Die CIA hat in Miami 12 000 Voll- und Teilzeitbeschäftigte. Mit Kongreßabgeordneten, Terroristen, Parteifunktionären und Journalisten sitzen sie unter dem gemeinsamen Dach dieser Anti-Castro-Industrie, die in letzter Zeit nicht mehr recht florierte. Die Mehrheit der US-Amerikaner sind des ewigen Kuba-Getöses überdrüssig, die Unternehmer, die den Anschluß nicht verpassen wollen, ohnehin. Was bei Pr...

Kuba sah seine Geduld erschöpft

Von LEO BURGHARDT. Havanna Kuba meldete am Montag die Festnahme des Piloten eines der beiden Flugzeuge, die am Sonnabend nördlich der Insel abgeschossen worden waren. Das Außenministerium in Havanna betonte “in einerNoteJ' es habfe'Beweise'dafüf, Saß“ sich die aus den USA kommenden Maschinen im kubanischen Luftraum. 8 bis 13 Kilometer vor der Küste, befanden. Die Hermanos alRescate (Br...

Seite 7

Spaltpilz in der Regierungspartei?

In einer ersten Erklärung bezeichnete es der neue Premier als vorrangig, „Litauen und seine Bürger zu schützen“. Er sprach sich für eine Fortführung der mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank koordinierten marktwirtschaftlichen Reformen seines Vorgängers Adolfas Slezevicius aus. Dieser war erst dem Druck des Präsidenten gewichen, der ein Mißtrauensvotum im Parlame...

Brazauskas profilierte sich

Eigentlicher Gewinner des Umbaus dürfte Präsident Brazauskas sein. Zunächst blieb er von den Skandalen völlig unberührt, dann nutzte er sie zur weiteren l'roiilierung als nationaler Führer Mit der hart durchgesetzten Forderung, daß auf verantwortliche Politiker kein Schatten fallen dürfe, präsentierte er sich als achtenswerte überparteiliche Institution. Dafür aber trug Brazauskas, der einst die K...

Litauen hat eine neue Regierung

Von ND-Korrespondent KLAUS J. HERRMANN Nach wochenlangen Querelen hat Litauen seit dem Wochenende eine neue Regierung. Präsident Algirdas Brazauskas ernannte das siebente Kabinett seit der litauischen Unabhängigkeitserklärung 1990. Sieben neuen und zwölf alten Ministern sitzt der als Premier schon am 15. Februar bestätigte .Mindaugas Laurynas Stankevicius vor. Am 1. März stellt sich das neue Kabin...

Nun versucht es Lamberto Dini im eigenen Auftrag

Von BRUNO ROMANO, Rom Italiens politische Szene mit über 20 Parteien verzeichnet Zuwachs: Der zurückgetretene, aber noch im Amt befindliche Premier Lamberto Dini hat die Gründung eines neuen, autonomen „Zentrums“ angekündigt, das an den Wahlen vom 21. April teilnehmen will. Die neue politische Formation - wahrscheinlich Italienische Wiedergeburt betitelt und mit der Lilie als Symbol - ...

Osterreich sagt Neutralität ade

Von HANNES HOFBAUER, Wien Über die bevorstehenden Sparmaßnahmen im Staatshaushalt sind sich SPÖ und ÖVP, immer noch im Stadium der großkoalitionären Generalprobe, einig. Und die Christkonservativen haben sich durchgesetzt: Sozial Schwache werden weiter geschwächt, der Mittelstand geschröpft, die Reichen nicht angetastet - und das Militärbudget nicht gekürzt. Auch die Konturen einer neuen Sicherhei...

Vorläufig ruht der Streit Ekuador -Peru

Am vergangenen Sonnabend haben Regierungsvertreter Ekuadors und Perus einen Vertrag unterzeichnet, durch den die Grenzstreitigkeiten zwischen beiden südamerikanischen Nachbarstaaten beigelegt werden sollen. Die Wurzeln des Konflikts, der im Januar vergangenen Jahres zu blutigen Scharmützeln am Cenepa-Fluß geführt hatte, reichen bis in die spanische Kolonialzeit, als die Grenzen ganz nach der Lau...

Nordirischer Friedensprozeß braucht Realismus

Sinn-Fein-Vizepräsident MARTIN McGUINNESS, geboren 1950 im nordirischen Derry, ist bereits seit längerer Zeit Verhandlungsführer seiner stets mit der Irisch-Republikanischen Armee (IRA) in Verbindung gebrachten Partei in den Friedensgesprächen. Gestern trafen erstmals seit den jüngsten IRA-Attentaten wieder Vertreter von Sinn Fein und der britischen Regierung zusammen. Kurz zuvor sprach YVONNE JE...

Seite 8

Ultimo bei Entsendegesetz

Frankfurt/Main (ND). „Das ist voraussichtlich die letzte Chance, uns in freien Verhandlungen auf einen tariflichen Mindestlohn und Kontrollregelungen zum Arbeitnehmer-Entsendegesetz zu einigen“, kennzeichnete der Bundesvorsitzende der IG Bauen-Agrar-Umwelt, Klaus Wiesenhügel, am Montag die 3. Verhandlungsrunde, die am kommenden Mittwoch nachmittag stattfindet. Die IQ BAU befürchtet ein...

Verleihfirmen sehen sich per Gesetz gebremst

Köln (dpa). Rund 200 000 neue Arbeitsplätze könnten in nur einem Jahr geschaffen werden, wenn die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Zeitarbeitsbranche liberalisiert würden. Dies äußerte der Geschäftsführer des Bundesverbands Zeitarbeit (BZA), Gert Denkhaus, in einem Bericht des Wirtschaftsmagazins „impulse“. Zur Zeit dürfen die Zeitarbeitsfirmen in der Regel keine befristeten Arbe...

Ost-Frauen sind länger arbeitslos

Berlin (ND). Frauen in Weiterbildungsmaßnahmen der Arbeitsämter haben in den neuen Ländern weit größere Schwierigkeiten als Männer, eine neue Arbeit zu finden. So das Ergebnis einer Analyse des Arbeitsmarktexperten des DGB-Bundesvorstandes, Wilhelm Adamy Im ersten Quartal 1995 haben nach Berechnungen des DGB-Bundesvorstandes 66 300 Menschen in den neuen Ländern eine Weiterbildung erfolgreich abges...

„Tigern wird Essen knapp

Manila (IPS). In Südostasien sehen Experten die Ernährungssicherheit in den wirtschaftlich aufstrebenden Tigerstaaten bedroht. Die Ursachen sind eine Vernachlässigung der Landwirtschaft zugunsten der Exportindustrie und der zunehmende Anbau von Agrarprodukten für den Export, sogenannter „Cashcrops“ Der Kleinbauer, der für den lokalen Markt produziere, könne schon bald zu einer gefährde...

Spektrum der Multimedia

Einen umfassenden Überblick über das Leistungsspektrum der Multimedia-Branche im deutschsprachigen Raum gibt das „Multimedia Jahrbuch 96“ aus dem Münchner HighText Verlag. Entscheider bei Hardund Softwareherstellern, industriellen Anwendern, Produzenten, Dienstleistern und Verlagen können sich darin rasch über das Angebot von knapp 800 Unternehmen informieren. Durch die Auflistung von ...

Umwelttechnik als ein Markt der Zukunft

Berlin (ND-Eiding). Die UTECH BERLIN wurde am Montag im Kongreßzentrum unterm Funkturm eröffnet. Bis 1. März werden 51 Veranstaltungen (Kongresse, Seminare, Workshops) angeboten, zu Themen wie ökologische Abfallentsorgung, Windkraft und mobile Recyclinganlagen. Auf der einführenden Pressekonferenz charakterisierte Michael Katzschner vom Fortbildungszentrum Gesundheitsund Umweltschutz (FGU) Berlin ...

Auch ohne Erfolgsboom– die ILA startet durch

Von RENE HEILIG GUS-Staaten erwartet. Alle führenden Unternehmen von Suchoj über Mi] bis zu Antonow haben Vertreter avisiert. Dazu aktiviert man unter anderem das von vorangegangenen Messen bekannte Flugzeug-Shuttle-System Rußland-Schönefeld. Auch Japans Aerospace-Industrie hat einen potentiellen Markt entdeckt und präsentiert sich. So wie Südafrika, Israel und Indonesien, die erstmals auf einer I...

DBR-Kähne schwimmen vom Parkplatz

Aller Voraussicht nach dürfte ab Frühjahr die wegen Auftragsmangel an die Kette gelegte sogenannte Parkflotte der Deutschen Binnenreederei (DBR) aufgelöst sein. Bei dem Verkauf der Reederei, die vor der Wende größtes europäisches Binnenschiffahrtsunternehmen war, durch die Treuhand im Februar 1993 an ein Konsortium mittelständischer Firmen hatte man zwei Drittel der Flotte mit insgesamt 450 000 To...

China plant schon für das 21 . Jahrhundert

Von HELMUT PETERS Die chinesische Führung fährt fort, im Interesse einer anhaltenden, aber stabilen Entwicklung des Landes und der Absicherung der sozialistischen Orientierung Schlußfolgerungen aus der bisherigen Reform- und Öffnungspolitik zu ziehen, Mängel und Fehler zu korrigieren und eigene Akzente und Schwerpunkte zu setzen. Das zeigt sich deutlich an der Art der Vorbereitung und am Inhalt de...

Seite 9

Gelesen

ob Frauen denn einem anderen Steuerrecht als Männer unterliegen, soll kurz etwas dazu gesagt sein. Offiziell natürlich nicht. „Aber wir finden überall da, wo viele Männer, vor allem gut verdienende Männer, betroffen sind, zumeist sehr großzügige steuerliche Regelungen, und überall da, wo viele Frauen betroffen sind, finden wir gar keine oder nur sehr kleinliche steuerliche Regelungen“,...

Zuschußfür Bundesanstalt reicht nicht aus

Düsseldorf (Reuter). Der Bundeszuschuß für die Bundesanstalt für Arbeit in Höhe von 4,3 Milliarden DM wird in diesem Jahr nach Angaben der stellvertretenden DGB-Vorsitzenden Ursula Engelen-Kefer nicht ausreichen. Der Etat der Bundesanstalt beruhe auf den zu optimistischen Wachstumsund Beschäftigungsannahmen vom Herbst vergangenen Jahres, die durch den Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung b...

Neuer Ausstieg aus größerem Geschäftsfeld

München (dpa). Der Computerhersteller Siemens Nixdorf Informationssysteme AG (SNI/ Paderborn) verkauft seine Hochleistungsdruckersparte für rund 800 Mio DM an den niederländischen Konzern Oce-van der Grinten N.V. (Oce/ Venlo). Die Übertragung der Aktivitäten mit rund 900 Millionen DM Umsatz und 2 900 Beschäftigten soll zum 1. April erfolgen, teilte SNI am Montag mit. Der Verkauf werde auch bei der...

Erster ICE-Mittelwagen rollte los

Halle (ADN). Der erste im Werk Halle-Ammendorf der Deutschen Waggonbau AG (DWA) fertiggestellte ICE-2-Mittelwagen verließ gestern das Werk. Der über 26 Meter lange Wagen mit 53 Sitzplätzen rollt nach München zur Endmontage des kompletten ICE-Zuges. Derzeit werden zehn Mittelwagen in neuerrichteten Montagehallen zusammengebaut. Die Ammendorfer Waggonbauer werden insgesamt 70 ICE-2-Mittelwagen bauen...

Privatdetektive ermitteln in der Wirtschaft

Stuttgart (dpa). Privatdetektive erhalten den Großteil ihrer Aufträge aus der Wirtschaft. Kreditinstitute, Versicherungen, Handelsunternehmen, verarbeitendes Gewerbe und die Baubranche seien die wichtigsten Auftraggeber, schreibt der Bundesverband Deutscher Detektive im „Magazin Wirtschaft“ der IHK Stuttgart. Detekteien würden gerufen, wenn Polizei oder Staatsanwaltschaft nicht oder er...

Renten-Anhörung im Bundestagsausschuß

Bonn (ddpADN/ND). Die geplante Umstellung der Rentenanpassung in Ostdeutschland ist bei einer Expertenanhörung im Bundestags-Sozialausschuß am Montag auf geteiltes Echo gestoßen. Während Rentenversicherungsträger, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände den Gesetzentwurf der Koalition begrüßten, warnten die Sozialverbände VdK und Reichsbund vor einer Schlechterstellung der Ostdeutschen. Nach den Pl...

Buna – sozialer Friede erneut gefährdet

JÜRGEN ARBTER (45), Betriebsratsvorsitzender der Buna SOW Leuna Olefinverbund GmbH (BSL), Werk Schkopau, hat in fünf Jahren über 15 000 Mitarbeiter des Bunawerkes gehen sehen. Befragt über die gegenwärtige Situation nach Übernahme des Unternehmens durch den US-Konzern Dow Chemical, der für den mitteldeutschen Olefinverbund 9,5 Milliarden Mark Subventionen durch die EU erhielt, sieht der Betriebsr...

Und wie geht es in der Forschung weiter?

Wir haben von Anfang an um den Erhalt des For- schungsbereiches in Buna gekämpft, weil wir nicht verlängerte Werkbank sein wollten. Dennoch hat es auch schon in der Forschung Entlassungen gegeben. Aber Dow hat angekündigt, hier ein modernes Forschungszentrum mit 200 „hochkarätigen“ Mitarbeitern aufzubauen. Das läßt auf den Erhalt eines Teiles der Arbeitsplätze auf diesem Gebiet hoffen....

Gegen Wettbewerb im Gesundheitswesen

Berlin (dpa/ND). Die brandenburgische Sozialministerin Regine Hildebrandt hält das gegliederte Gesundheitssystem nach westdeutschem Muster für eher verwirrend. Viele Menschen in Ostdeutschland hätten Mühe, zwischen dem stationären, dem ambulanten und dem öffentlichen Gesundheitsdienst zu unterscheiden, sagte Ministerin Hildebrandt bei der Eröffnung des 11. Kongresses für Klinische Psychologie und ...

Sind die „blauen Briefe“ für dieses Jahr schon raus?

Nein. Im Rahmeninteressenausgleich und Sozialplan für die Restrukturierungsphase der BSL ist mit dem Unternehmen ein schrittweiser Ab- lauf vereinbart. In sehr vielen Fällen haben wir unter sozialen Aspekten einschneidende Änderungen angemahnt. Wir verlangen, daß mit dem betroffenen Personenkreis vorher gesprochen wird, wenngleich unsere Einlassungen nur in geringem Umfang berücksichtigt und auch ...

Endlich mal etwas von Steuern begriffen!

Wenn das Thema auf die Steuererklärung kommt, verzieht mein Kollege schmerzvoll das Gesicht. Er hätte seit der Wende noch nie eine abgegeben. Schön dumm, da hat er Geld verschenkt; klug ist er, da er sich diesem Streß nicht unterzogen hat. Der jährliche Versuch, sich einem zustehendes Geld vom Staat wieder zurückzuholen, verursacht vielen Bauchschmerzen, Männern wie Frauen. Die Pyschologie bei der...

Hans Rehfeld

..Nur erste Schritte“

Im Konzert des Sozialabbaus sind auch in der Wohnungspolitik deutliche (Miß)-Töne nicht mehr zu überhören. Am heutigen Dienstag will Bauminister Töpfer mit seinen Länderkollegen beratschlagen, wie der soziale Wohnungsbau zu „reformieren“ sei. Was dabei herauskommen soll, bezeichnete der grüne nordrhein-westfälische Bauminister Vesper, als „unausgegoren und mieterunfreundlich.&ldq...

Seite 10

Also kein bürgerfreundlichvolkstümlicher Mantel für ein kommerzielles Geschäft?

Das ist richtig, weil es auch so ist, daß an dieser GbR kein Mensch etwas verdienen kann oder davon gar reich werden wird. Die Gesellschafter verpflichten sich für 15 Jahre, ihr -Geld-unti-das damit erworbene Steintorgebäude an eine Betriebsgesellschaft zu verpachten, die dort Variete und ähnliches macht. Sie bekommen dann ihr Geld zurück und können von sich sagen, geholfen zu haben. Es handelt si...

Friedensfilm-Preis der Festspiele

Berlin (ddpADN). Der Friedensfilmpreis der Internationalen Filmfestspiele Berlin 1996 geht an den Streifen „Devils Don't Dream“ von Andreas Hoessli. Der Films eine „Nachforschung über Jacobo Arbenz Guzman“, geht in die Geschichte Guatemalas vor mehr als 40 Jahren zurück. Arbenz, von 1950 bis 1954 gewählter Präsident des Landes, hatte „als ersten Akt der Gerechtigkeit&...

Sehen Sie eine Chance für die Zustimmung im Stadtrat?

Nachdem Herr Schwenkow sich mit üblen Beschimpfungen uns gegenüber aus diesem Geschäft verabschiedet hat, kann die Stadt es mit uns machen oder sie muß das Haus abreißen. Die PDS hat die Zustimmung zu diesem SPD-Antrag bereits signalisiert. Aber der Beigeordnete für Kultur in der Stadtverwaltung sagt, es gebe in Halle kein Bedürfnis mehr für ein Variete, wie es das Steintor einmal war. Das ist völ...

Loest: Keine Romane mehr schreiben

Chemnitz (dpa). Einen Tag nach seinem 70. Geburtstag hat der Schriftsteller Erich Loest erklärt, künftig nicht mehr Romane schreiben zu wollen. Sein jüngster Roman „Nikolaikirche“ sei das letzte Buch dieser Form, sagte er am Sonntag im Chemnitzer Schauspielhaus bei einer ihm gewidmeten Feier. In Zukunft wolle er vor allem Erzählungen verfassen. Die Stars geben dem Festival erst den Gla...

Es ist. als ob wir im eigenen Saft schmoren

Foto: Robert Grahn „Die kleinen Prinzen“ aus Berlin auf der Musikmesse Am Sonntag in den Hallen des Fernsehturms am Berliner Alexanderplatz: Rund 15 000 Freunde der leichen Muse drängeln sich bei der 1. Verkaufsmesse und Kontaktbörse „Musik aus dem Osten“. „Die Messe war längst überfällig“, freut sich Veranstalter Norbert Rahmlow von der Nora Classic Company. &b...

ndPlusPETER HOFF

Flucht vor der Wirklichkeit

halb des Herstellerlandes vorgestellten Filme liegt bereits synchronisiert bei den Verleihern und läuft in den nächsten Tagen und Wochen in den Kinos an. Was'also bestimmt den Kinoalltag der allernächsten Zeit, soweit dies am Wettbewerbsprogramm der Berlinale ablesbar ist? - Schöne Filme, mit Feingefühl und dem sicheren Blick für einprägsame Bilder gemaöht wie „Sinn und Sinnlichkeit“ a...

Seite 11

Siegerplakat für Händelfestspiele

Halle (ddpADN). Im Plakatwettbewerb für die 45. Händelfestspiele ist am Montag im Händelnaus von Halle der mit 5000 Mark dotierte erste Preis an den Grafikdesigner Karl-Heinz Bock übergeben worden. Auf dem Siegerposter ist das durch Noten flankierte Händeldenkmal zu sehen. Die Jury wählte das Plakat unter 78 Einsendungen aus. Der 1937 in Oschersleben geborene Bock studierte an der Fachschule für a...

Nun wollen sogar die Bayern mitmachen

Thüringer Schriftsteller in der IG Medien sind auch 1996 unterwegs. Franken und Bayern, so erinnerte Verbandsvorsitzender Landolf Scherzer jüngst auf einem Verbandstag in Erfurt, „waren 1995 überrascht und zum Teil ganz euphorisch“, wie gut das Konzept der 20 Lesungen in Orten über die Landesgrenzen Thüringens hinweg (zu Fuß und per Bahn) aufging. „Gemeinsam unterwegs“ heiß...

Kinder verstehe ich immer

Golz malt mit Kindern - gern und häufig Foto: Helga Golz Da war Konrad Golz noch keine 60 Jahre, aber doch schon etwa 50 Jahre auf der Welt, und davon gut und gerne seit 25 Jahren mit der Malerei beschäftigt, da hatte er mal wieder eine Ausstellung, dieses Mal im polnischen Krakau. Natürlich gehörten dazu Veranstaltungen mit Kindern, aber Konrad, den alle nur Konni nennen, und zwar mit „i&ld...

WALDEMAR SCHUPP

Er mochte ihn nicht, den windigen „Wie's-beliebt-Schr eiber

Franz Mehring (1846-1919) Foto: ND-Archiv Er verstand sich als Parteijournalist. Auch sein gesamtes schriftstellerisches Schaffen ist „als Bestandteil der organisierten, planmäßigen, vereinigten sozialdemokratischen Parteiarbeit“ zu betrachten. Die Rede ist von Franz Mehring, geboren am 27 Februar 1846 in Schlawe (Pommern). Wesentliche Aufgabe der Parteipresse war seiner Ansicht nach, ...

Seite 12

Voraussetzung war Sturz Honeckers

Durch die Grenzöffnung, den Fall der Mauer, die Freiheit des Reiseverkehrs oder wie man den Schritt bezeichnen mag, war das Grenzregime nicht einfach modifiziert oder humanisiert, sondern schlicht überflüssig geworden. Die für uns unerläßliche, entscheidende Voraussetzung dafür war der Sturz Honeckers gewesen. Die Veränderung mußte mit der Entmachtung des General- sekretärs beginnen, anderenfalls ...

Was rückhaltlose Ausarbeitung der Geschichte stört

Hier ist die 'schiefgelaufene Jagd nach dem unveröffentlichten Manuskript eines Mitangeklagten zur Sprache gekommen. Die Staatsanwaltschaft mochte nicht darauf verzichten, mir auch Passagen aus meinen Veröffentlichungen vorzuhalten. Dagegen kann ich nichts tun. Ich frage mich aber, wie sich eine solche Praxis zu der berechtigten, vielleicht nicht mehr zeitgemäßen Forderung nach ehrlicher, rückhalt...

Erregung, Wut, ja Haß im Oktober 1989

Nur, wer in der DDR politische Verantwortung innehatte, ist gehalten, das grundlegend Untaugliche, Verfehlte des Systems zu erkennen und zu bekennen. Andernfalls verdient er den Vorwurf der Heuchelei. Wer aus dieser Ecke kommt und ins Hörn des unverstandenen, benachteiligten DDR-Bürgers stößt, will sich unter fremdem Gefieder wärmen. Ein Dreh, der jene benutzt, die 1989 auf die Straße gingen, um u...

Eine zu einfache juristische Verrechnung

Mögen meine Bemerkungen zur Anklage nicht als ein Feilschen gedeutet werden, wo es doch um Menschenleben gegangen ist. Es sind generelle und punktuelle Erwiderungen auf ebensolche Anschuldigungen. Ich habe öffentlich nicht nur einmal gesagt, daß keine Weltverbesserungsideologie es rechtfertigen könne, daß ihretwegen auch nur ein Mensch mit dem Leben bezahlen müßte. Das trifft für jeden Toten an de...

Messianischer Anspruch treibt zu Inhumanität

Ein Journalist hat beim ersten Anlauf dieses Prozesses ironisch geäußert: In Moabit finde die letzte Sitzung des Politbüros statt. Da ich ihm nicht Recht geben will, werde ich mich - entgegen der im Politbüro üblichen Praxis nicht den Erklärungen von Vorrednern anschließen. Es gibt von Beteiligten noch andere Sichten auf die Vergangenheit. Nahezu auf den Tag genau sechs Jahre nach Verkündung der M...

Das System hat vor dem Leben versagt

Das System, dessen politischer Klasse und Führung ich seit 1981 als Kandidat und seit 1984 als Mitglied des Politbüros der SED angehört habe, hat vor dem Leben, vor der Wirklichkeit versagt. Das war ausschlaggebend. Daran ändert auch nichts - wenngleich das im Einzelfall als bitter empfunden wird - die zweifellos opfervolle Vergangenheit und der ehrenhafte Widerstand der beiden ältesten Angeklagte...

Das Politbüro erhielt danach geschönte Informationen...

Ich sehe mich nicht schuldig im Sinne der Anklage, weil ich als Mitglied des Politbüros an keiner Entscheidung, an keinen Beschlüssen oder Maßnahmen mitgewirkt habe, die über die Grenze flüchtenden Menschen zu töten . Das Ausklammern von bestimmten Problembereichen aus den Beratungen des Politbüros, die Honecker besonders heikel erschienen, war nicht auf militärische Entscheidungen und auf das Gre...

Ich empfinde Schuld und Schmach...

Die Toten an der Mauer sind eini Teil der Erblast unseres mißratenen Versuches, die Menschheit von ihren Plagen zu befreien. Die innerer Logik einer Gesellschaftsidee, die die Rolle des Individuums niedriger veranschlagt als das Gemeinwohl eines abstrakten Menschheitsbegriffes, treibt zu Inhumanität. Wir erkannten nicht, daß Menschheit entmenschlicht wird, wenn der Einzelne, um ein Bild bei Arthur...

Illusionen, die PDS und die normative Kraft des Faktischen

Mein Verdikt ist vor allem Selbstvorwurf. Daran habe ich in,meinen Veröffentlichungen keinen Zweifel gelassen. Ich mußte mit mir selbst ins Gericht gehen und ins Reine kommen. Ein wenig hoffte ich damals auch, andere SED-Mitglieder ermutigen zu können, sich aus ihrem Gespinst von Verbiesterung und Scham zu entfesseln. Das Letztere war eine Illusion. Sie ist heute vollends lächerlich und sinnlos ge...

Verführungskraft der Utopie bloßlegen

In meinem Zweifel am Nutzen eines solchen Prozesses für die vielberufene und notwendige Aufarbeitung jüngster Geschichte sehe ich mich bestärkt. Geschichte und Politik mit ihrem vielseitigen Kausalitätsgeflecht entziehen sich dem mehr zur Selektion als zu komplexer Sicht verhelfenden Instrumentarium der Justiz. Aus sachlichen, aber auch aus einer prinzipiellen Erwägung heraus kann ich die Anklage ...

Modrow und die Ironie der Umstände

Als ein absurdes Spektakel empfinde ich, was bei Prozessen dieser Art schon zum Begleitritual geworden ist: Die Bekundungen rückwärtsgewandter Verstocktheit, in die sich auch Beschimpfung und Haß gegen meine Person mischen. Da werden Ankommenden vor dem Gericht Flugblätter aufgedrängt, in denen es über mich heißt: „Am 9 November leitete er den Fall der Mauer ein und verhalf der Wende und den...

Tun zum Mauerfall als nichtig erachtet

Das Gericht kann m. E. den Anteil Betroffener an der Maueröffnung nicht ignorieren, wenn es die ihm durch die politischen Veränderungen in Deutschland seit dem 9 November 1989 aufgetragene Rolle erfüllen will. Wie kann es „Unterlassen“ als Totschlag qualifizieren und das Tun zum Fall der Mauer als nichtig erachten? Wieviele Tote hätte die Mauer vielleicht noch gefordert, wäre sie nicht...

„Generallinie“ und der Generalsekretär

Der Vorwurf, eine Änderung des Grenzregimes unterlassen zu haben, machte juristisch Sinn, wenn ein solcher Versuch eine minimale Aussicht auf Erfolg versprochen hätte. Jeder Vorstoß in diese Richtung wäre, unter den seinerzeitigen Bedingungen sofort als Versuch geahndet worden, die sogenannte Generallinie und die Person des Generalsekretärs in Frage zu stellen. Sie hätte im Politbüro oder in einem...

Mauer war ultima ratio der Sowjets

Foto: dpa Moskau als das unbezweifelbafö ? Machtzentrum des Ostblocks hat die undurchdringliche Beschaffenheit seiner Westflanke, des vielleicht wichtigsten Teils des Eisernen Vorhangs, befohlen und organisiert. Der Oberbefehl über diesen militärischen Bereich oblag bis zum Ende des Warschauer Paktes einem Sowjetmarschall. Die Mauer durch Deutschland war ultima ratio der Sowjets, um Ende der 50er ...

Seite 13

Muskel

(dpa/ND). Wissenschaftler haben einen bisher unbekannten Muskel im Kopf des Menschen entdeckt. Gary Hack und Gwendolyn Dünn von der Universität Maryland in Baltimore stellten ihren überraschenden Fund auf einer Tagung der Amerikanischen Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaft (AAAS) in Baltimore vor. Hack und Dünn stießen bei Studien der Muskeln, die das Kauen beeinflussen, auf den tief im Sch...

„Erotisches Experiment

wird allerdings in den nächsten hunderttausend Jahren ausgeschlossen. Von der Mission erhoffen sich die Wissenschaftler Hinweise auf Prozesse, die in der frühen Geschichte des Sonnensystems eine Rolle spielten. Die Zusammensetzung der Gesteine ist ein Schlüssel im Verständnis der Zusammenhänge zwischen der Geschichte der Planetoiden und Meteoriten. Zugleich könnten diese Untersuchungen dabei helfe...

Eisen

(ND). Mit einem simplen Verfahren lassen sich Böden reinigen, die mit chlorierten Kohlenwasserstoffen (CKW) vergiftet sind. Im Zuge eines Pilotprojektes in Kalifornien wurde vor kurzem ein poröser Wall aus Eisenspänen in die Erde eines ehemaligen Fabrikgeländes versenkt. Das Eisen reagierte mit den CKW des Bodenwassers, wobei diese ohne Energieaufwand offenbar in harmlose Stoffe umgewandelt wurden...

Ameisenkrieger

(dpa/ND). Ameisenstaaten rüsten sich früh für kommende Konflikte. Schon das Wissen, daß es in der Nähe fremde Ameisen gibt, kann zur Aufrüstung führen. Das entdeckte Laurent Keller vom Institut für Zoologie und Tierökologie der Universität ? Lausanne (Schweiz) bei Experimenten, heißt es in der britischen Fachzeitschrift Nature (Nr. 6566, S. 630). Keller leitete Arbeiterinnen der Ameisenart Pheidol...

Feinste Strukturen

(ND). Heutige Halbleiter-Bauelemente erreichen mit Strukturbreiten von einem halben Mikrometer (Tausendstel Millimeter) schon unvorstellbare Feinheit. Doch nun soll mit einem von Forschern der Harvard-Universität und des National Institute of Standards and Technologies in den USA entwickelten Lithografie-Verfahren noch eine Verkleinerung um den Faktor lO^möglich werden, berichtet die Fachzeitschri...

Neues Element

(dpa/ND). Ein neues chemisches Element von bislang unerreichtem Atomgewicht ist von einem Forscherteam in Darmstadt erzeugt worden. Das Element mit der Ordnungszahl 112 ist 277mal schwerer als Wasserstoff, das leichteste aller Atome. Das internationale Forscherteam erzeugte am Beschleuniger der Gesellschaft für Schwerionenforschung (GSI) zwei einzelne Kerne des neuen Elements, indem es eine Bleifo...

Express-Kapsel

(ddpADN/ND). Die lange Zeit als verschollen geltende Weltraumkapsel des deutsch-japanischen Kosmosexperiments Express ist von Ghana nach Deutschland zurückgebracht worden. Wie die Deutsche Agentur für Raumfahrtangelegenheiten (Dara) in Köln mitteilte, wird die rund 320 Kilogramm schwere Kapsel bei der Dasa in Bremen geöffnet, um die wissenschaftlichen Daten auszulesen sowie die je drei deutschen u...

Wahre Stärke

Was der US-Biologe Rodger Kram von der Universität Kalifornien jetzt bei Untersuchungen an Nashornkäfern der Art Xylorctes thestalus herausfand, schlägt alle Rekorde - wie der Käfer selbst. Denn dieser Herkules im Tierreich schafft es, mit dem 30fachen des eigenen Gewichtes eine halbe Stunde lang in der normalen Gangart von einem Zentimeter pro Sekunde zu marschieren. Und selbst mit dem Hundertfac...

UWE SEIDENFADEN

Foto: dpa Keule auch die dauerhaft größere Heilung bringt. Da die Therapie erst seit rund fünf Jahren experimentell angewandt wird, gibt es noch keine Daten zum Langzeitüberleben im Vergleich zur herkömmli^ chen Chemotherapie. Bisherige Studien zur akuten Leukämie von Erwachsenen zeigen folgendes Bild: Herkömmliche Chemotherapie brachte bei 75 Prozent der Patienten eine vollständige Rückbildung de...

Weiterentwicklung des Raster-Mikroskops

(ND). Forscher der niederländischen Universität Nimwegen haben ein neues magnetisches Mikroskop entwickelt, das magnetische Details von 0,2 Mikrometer Größe sichtbar macht. Eine noch zehnmal stärkere Vergrößerung kann nach Ansicht der Forscher in nächster Zukunft erreicht werden. Die in Nimwegen entwickelte Technik ist eine Form der Rastermikroskopie, bei der eine extrem spitze Nadel über einem Pr...

Chemische Keule gegen Krebszellen

Wer hat sie noch nicht gesehen, die Fotos von Krebskranken, die durch Chemotherapie ihre Haare verloren haben? Als vor wenigen Jahren bayerische Eltern ihr Kind dieser schmerzhaften Heilmethode entzogen, fanden sie durchaus Verständnis bei manchen: Menschen. Dennoch gibt es nicht wenige Krebsfälle, wo nur mit der „chemischen Keule“ noch Heilung möglich ist. Manche Tumore allerdings set...

Seite 14

Wunderpflanze -ein Flop?

In einer neuen Studie nimmt das KATALYSE Institut Köln erstmals eine umfassende Auseinandersetzung mit den heimischen Faserpflanzen Hanf, Flachs und Nessel vor. Es kommt darin zu dem Schluß, daß die hohen Erwartungen, die an den Hanfanbau gestellt werden, ohne weitergehende Forschung nicht erfüllt werden können. Die Forschungsförderung für 1996 sieht bisher zwar 5 Millionen DM für Flachs vor, für ...

Keine Euphorie

Besonders geeignete Anbauflächen für Hanf befinden sich in Bayern, Mecklenburg-Vorpommern und dem Norden von Nordrhein-Westfalen. Nach Schätzungen der KATA : LYSE können'1996 nicht mehr als 5 000 Hektar Hanf angebaut werden. „Für größere Rohstoffmengen ist der Markt noch nicht bereit“, so Waskow Das KATALYSE Institut dämpft daher die Euphorie der Landwirte und rät, die technischen Entw...

Bislang Modetrend

„Für den derzeitigen Modetrend wird der Bedarf an Hanf von rumänischen und französischen Anbietern gedeckt“, erklärt Frank Waskow von der Abteilung Nachwachsende Rohstoffe des KATALYSE Instituts. Damit bestehe die Gefahr, daß der kommerzielle Hanfanbau in Deutschland zum Flop werde. Die Politik habe schon bei dem Versuch, Flachs bzw Leinen erneut zu etablieren, versagt. Ungleich schwer...

Das Tempo des Rückzugs

Alle Untersuchungen haben erhärtet: „Die Menschheit hat ihre Grenzen überzogen; unsere gegenwärtige Art zu handeln läßt sich nicht mehr lange durchhalten. Eine lebenswerte Zukunft muß zu einer Epoche des Rückzugs werden...“ (1). Die Studie „Zukunftsfähiges Deutschland“ gibt genauere Auskunft über das notwendige Tempo dieses Rückzugs. Es müssen mittelfristig (bis 2010) bzw l...

Hanfund Hefe lassen Wäsche weiß werden

Berlin (spm). Eine ökologische Alternative bekommen jetzt die handelsüblichen Waschmittel und Fleckentferner. Die Chemiker Dr Brigitte und Max 01schewski wollen demnächst eine ganze Palette von Saubermann-Produkten herausbringen, deren wichtigste Ausgangsstoffe Hanföl und Hefe sind. Ab März soll zunächst ein entsprechendes Waschpulvergranulat unter dem Namen SA-TIVE produziert werden, es folgen ei...

Der„Rucksack , den jedes Produkt trägt

Von Schmidt-Bleek stammt das Wort vom „ökologischen Rucksack“, das jedes Produkt, jede Dienstleistung mit sich trägt. Um ein Gramjn Platin zu gewinnen, müssen zum Beispiel etwa 300 Kilogramm Gestein bewegt werden. Ein Autokatalysator trägt - auch weil er etwa 3 Gramm Platin benötigt einen „Rucksack“ von etwa einer Tonne Umwelt mit sich. Nach Schmidt-Bleek sei ein einfaches,...

Über „Faktor 4“ und die Zukunftsfähigkeit

Erster Auslöser von Ökologiebewegung war ein Buch: „Der stumme Frühling“ von Rachel Carson, erschienen 1962 in den USA, 1995 wieder aufgelegt. Rachel Carson hatte es zum ersten Mal gesagt und in einer schockierenden Weise belegt: „Der unheimlichste aller Angriffe des Menschen auf die Umwelt ist die Verunreinigung von Luft, Erde, Flüssen und Meer mit gefährlichen, ja sogar tödlich...

Steuerreform ohne Wirkung?

Am bemerkenswertesten ist hier wohl die Verständigung darüber, daß der Übergang von der bislang arbeits- zur notwendigen ressourcensparenden Wirtschaftsentwicklung eine Verlagerung der Steuerlast vom Faktor Arbeit auf den Faktor Naturressourcen verlangt. Allerdings hat Mohssen Massarat sehr überzeugend darauf hingewiesen, daß auch bei Überlegungen zur ökologischen Steuerreform geprüft werden muß, ...

Der Hanfanbau soll ab März wieder erlaubt sein

Um eine wirksame Kontrolle zu ermöglichen, muß jeder geplante Hanfanbau bei der zuständigen Bundesanstalt für Ernährung, Forstwirtschaft und Landwirtschaft (BLE - Adikkesallee 40, 60322 Frankfurt/Main, Tel. (069 1564-0) angezeigt werden. Diese Anzeige muß enthalten: - Name und Anschrift des landwirtschaftlichen Betriebes, - ausgesäte Sorte unter Beifügung der amtlichen Etiketten, - Aussaatfläche i...

Premiere: Faserpflanzen in der Lausitz

Von JOACHIM FORNFEIST Den Anbau und die Nutzung von Naturfasern zu erweitern, hat sich der Agrar Ökologie Verband (AÖV) vorgenommen. Im Frühjahr 1994 wurde dazu eine Arbeitsgruppe unter den Namen „Lausitz Flachs“ im AÖV gegründet, die sich zur Aufgabe nahm, Ziele und Nutzung von Rohstoffen zu überprüfen und den Einsatz nachwachsender Rohstoffe zu unterstützen. Bereits Mitte 1994 wurde ...

Seite 15

SCHWIMMEN

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften in Frankfurt/Main: Finale, Männer: 1. SV Nikar Heidelberg 61450 Punkte, 2. SG Hamburg 60 447, 3. SC Berlin 60164,... 5. SC Magdeburg 57 753. Frauen: 1. SG Hamburg 57 795, 2. SC Magdeburg 57 055, 3. SG Frankfurt 55 125, 4. SG Haie Leipzig 54 527, 5. SC Berlin 54 194, 6. SC Chemnitz 52 814, 7. OSC Potsdam 50 843....

Resultate

Play-off der DEL, Achtelfinale, 2. Spieltag: Rosenheim - Landshut 2:4 (in Klammern Stand: 0:2), Riessersee - Düsseldorf 2:3 (0:2), Kaufbeuren - Preussen Berlin 3:8 (0:2), Ratingen - Krefeld 2:3 n.V (0:2), Kassel - Frankfurt 4:3 (2:0), Hannover - Köln 2:9 (0:2), Augsburg -SehWehningen 9i3'(i.l),>Nürnb'erg “Mannheim Tf2fl'.l): r!- ^ r ü ri ' ??<' World Masters in München: Männer (86 kg):...

EISSCHNELLAUF

Weltcup in Milwaukee, Frauen, 1500 m: 1. Shimizu (Jap) 2:03,60, 2. Niemann (Erfurt) 2:03,99, ...8. Pechstein 2:05,60, 13. Börner (beide Berlin) 2:06,67, Weltcupstand nach fünf Rennen: 1. Niemann 155 Punkte, 2. Uehara (Japan) 141, 3. Pechstein 100. Männer, 5000 m: 1. Ritsma (Nie) 6:47,86, 2. Shirahata (Jap) 6:47,99, 4. Dittrich (Chemnitz) 6:49,60, 5. Veldkamp (Belgien) 6:50,28, 6. Toshihiko Itokawa...

Turnasse in Cottbus

Cottbus (dpa). Für das 20. Turnier der Turner vom 15. bis 17 März in Cottbus meldeten 18 Länder. Mit dem sechsfachen Olympiasieger Vitaly Scherbo aus Weißrußland ist ein absolutes As dabei. Die Schweiz schickt Li Donghua, amtierender Weltmeister am Pferd. Die Ukraine meldete den Sprung-Weltmeister Grigori Misjutin. Gastgeber Deutschland stellt bei den Männern mit elf Athleten das stärkste Aufgebot...

Einige Stars fehlen

Der DLV unternahm nicht den Versuch, Aktive zur Verlängerung ihrer Hallensaison zu überreden, so daß auch Sprinterin Melanie Paschke nicht dabei ist. Die Neu-Wattenscheiderin steht an der Spitze der Deutschen Hallenmeister von Karlsruhe, die im Hinblick auf die Olympiavorbereitung die Hallensaison beendet haben. Das trifft auch auf Weitsprung-Olympiasiegerin Heike Drechsler (Chemnitz), die in Karl...

TENNIS

Frauenturnier in Essen: Finale: Majoli - Novotna 7:5, 1:6, 7:6 (8:6). Männerturnier in Memphis, Finale: Sampras - Martin (beide USA) 6>4, 7:6 (7.2). Weltrangliste, Männer: 1. Sampras (USA) 4805 Punkte, 2. Muster (Ost) 4474, 3. Agassi (USA) 4432, 4. Becker (Leimen) 3881, 5. Chang (USA) 347Ö, 6. Ivanisevic (Kro) 2567, ...12. Stich (Elmshorn) 1579, 37 Prinosü (Amberg) 914, 48. Karbacher (München) ...

Sonntag in Berlin gegen Düsseldorf

Fußballbundesligist FC Hansa Rostock verlegt sein erstes Heimspiel in der Rückrunde am kommenden Sonntag gegen Fortuna Düsseldorf ins Berliner Olympiastadion. Nachdem die für don heutigen Dienstag geplante Partie gegen Schalke 04 bereits zum zweitenmal abgesagt werden mußte, wollen die Mecklenburger einen weiteren Spielausfall vermeiden. Der Rasen des Ostseestadions wird nach Einschätzung der Plat...

Schmutziger Lorbeer

Der Skandal-WM von Stuttgart folgte ein Skandal-Urteil der IBF von Newark. Der drittgrößte Weltverband der Profiboxer sanktionierte vor aller Welt: In der IBF werden gedopte Profiboxer wie der Südafrikaner Francois Botha nicht bestraft. Sie dürfen ihren WM-Titel behalten und werden auch nicht gesperrt. Sie machen als Gedopte sogar millionenschwere Kasse, denn als „Strafe“ wurden eine N...

Foto: ZB/dpa

Sich auf den Startrhythmus in der neuen Mannschaft einzustellen, bereitete dem früheren Mehrkämpfer (Bestleistung 8680 Punkte) keinerlei Problem. „Wer 5,20 Meter mit dem Stab hochspringt, wie ich es tat, muß auch in einen Bob einsteigen können“, sagt er. Bundestrainer Raimund Bethge bescheinigt dem einstigen „König.der Athleten“, der universellste Bremser in der deutschen A...

HANDBALL

2. Männerbundeshga, Sud: Heppenheim, - Östringen 23:24, Sähwetzingen - '?? Schuttej*wä)d 20:24*, Göppingen-S'cnarnh'aüsen'' 1 -Eitra 31.19, HSV Suhl - CSG Erlangen 24:23 (9:11), Oßweil - Dutenhofen-M. 19:27, Wiesbaden - Leutershausen 18:22, TSV Rintheim -ThSV Eisenach 15:21 (7.11), TSG Friesenheim - EHV Aue 21.17 (12:9). Spitze; l.Schutterw. 22 525:446 36:8 2.Göppingen 23 613:474 36:10 3. Leut'hau...

Kurz

Henry Maske hat sich entschieden. Der IBF-Weltmeister im Halbschwergewicht verteidigt seinen Titel am 25. Mai vermutlich in Leipzig. Ein Gegner steht aber noch nicht fest. Karlheinz Riedle bleibt mindestens zwei weitere Jahre bei Borussia Dortmund. Franziska van Almsick hat erklärt, vor den Olympischen Spielen nicht mehr international in Erscheinung zu treten. Zu Atlanta: „Ich kann viel erre...

Der Marschall liebt Frauen und Wein

In Pose - als neuernannter Cowboy, als Werbeträger für eigene Unterhosenproduktion Fotos: Reuter, dpa Tomba in Italien ist mehr als Becker hierzulande. Tomba sticht, im fußballverrücktesten Land selbst Roberto Baggio aus. Tomba ist Hoffnung und Erfüllung im von politischen Krisen geschüttelten Stiefelland. Italien feiert seinen Helden. Der dreifache Ski-Olympiasie-, ger kehrt als zweifacher Titelt...

Seite 16

Verschwörung bestritten

Der geständige Rabin-Attentäter Jigal Amir und zwei weitere Angeklagte haben am Montag zum Auftakt eines Verfahrens, sich zur Ermordung von Pra* mier Yitzhak Rabin verabredet zu haben, auf nicht schuldig plädiert. Das teilte die Verteidigung mit. Angeklagt sind neben Jigal Amir dessen Bruder Hagai und Dror Adani. Den drei religiösen Juden wirft die Staatsanwaltschaft Verschwörung zur Ermordung Rab...

Kontakte mit Rotem Kreuz

In das seit sieben Wochen anhaltende Entführungsdrama im ost-indonesischen Irian-Jaya ist Bewegung gekommen. Vertreter des Internationalen Roten Kreuzes trafen am Wochenende mit Führern der Rebellenorganisation Freies Papua zusammen. Wie am Montag bekannt wurde, soll es bald weitere Kontakte geben. Die Rebellen halten seit Anfang Januar sechs europäische und sieben indonesische Forscher fest. dpa/...

König Kurt

Der oberbayerische Finanzbeamte Kurt König hat den 19. .Run up“ auf das Empire State Building in New York gewonnen. Der 38jährige bewältigte die 1575 Stufen im Treppenhaus des Wolkenkratzers in zehn Minuten und 44 Sekunden. Der 38jährige aus der Geigenbauerstadt Mittenwald am Fuße des Karwendelgebirges gewann bereits im Vorjahr den Treppenlauf auf das mit 381 Metern ehemals höchste Haus der ...

Personen

Michael Jackson, US-Popstar, ist auf der Suche nach einer standesgemäßen neuen Bleibe. Der „Sunday Telegraph“ meldete, Jackson habe ein umgerechnet rund sieben Mio Mark teures Traumschloß nahe dem französischen Tours in die engere Wahl gezogen. Wolfgang Schieren, Aufsichtsratschef der Allianz AG Holding, ist am Wochenende im Alter von 68 Jahren an den Folgen einer schweren Krankheit ve...

US-Schauspieler Ngor erschossen

Der US-Filmschauspieler und Oscar-Preisträger Haing Ngor ist nach Polizeiangaben vom Montag vor seinem Haus in Los Angeles von Unbekannten erschossen worden. Die Leiche des 45jährigen sei am Sonntag abend neben seinem Wagen gefunden worden. Ngor wurde durch seine Rolle im Film „Killing Fields“ von 1984 bekannt. Das Motiv für die Ermordung des Schauspielers sei bislang unklar, so die Po...

Reuter/dp

Schaden durch Ölpest noch nicht absehbar

Der durch die Havarie des Tankers „Sea Empress“ entstandene Umweltschaden ist nach Ansicht britischer Umweltgruppen bisher nicht absehbar, aber möglicherweise ebenso groß wie bei der bisher schwersten Ölpest vor der britischen Küste 1967 Damals hatte die „Torrey Canyon“ vor der Küste Cornwalls 100 000 Tonnen Rohöl verloren. Aus der vor zehn Tagen leckgeschlagenen „Sea...

Konstruktionspläne in deutschen Händen

Deutsche Geheimdienste besitzen Kopien von Konstruktionsplänen der Chemiewaffenfabrik, die der libysche Revolutionsführer Muammar el Gaddafi 65 km südöstlich von Tripolis bauen läßt. Das wurde der dpa am Montag bestätigt. Experten widersprachen allerdings Einschätzungen, wonach es sich um die „weltweit größte unterirdische Chemiewaffenfabrik der Welt“ handeln soll. Auch träfen Angaben ...

Seite 17

Sechs Tatverdächtige nach Lokalüberfällen festgenommen

(ADN). Sechs junge Männer, die dringend verdächtig sind, fünf Raubüberfälle auf Lokale im City-Bereich und in Spandau begangen zu haben, sind am Sonntag abend festgenommen worden. Nach Angaben eines Polizeisprechers vom Montag sollten die Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 19 Jahren noch am selben Tag einem Haftrichter vorgeführt werden....

400 Unternehmen in Umweltbranche

(ADN). Das rasche Wachstum der Berliner Umweltbranche ist nach Ansicht von Wirtschaftssenator Elmar Pieroth vor allem das Ergebnis von Firmenneugründungen. Rund 400 private Unternehmen sichern in diesem Bereich etwa 13 000 Arbeitsplätze, wie der Politiker am Montag anläßlich der Umwelttechnologiemesse Utech '96 im Internationalen Congress Center (ICC) in Berlin-Charlottenburg sagte. Die Hälfte dav...

Neue Messe für Laser und Optik “*

(ADN). Die Messe „Laser+Optik Berlin 1996“ hat heute auf dem Wista-Gelände in Adlershof Premiere. Mehr als 70 Aussteller, darunter führende Industriefirmen und zahlreiche Institute, zeigen bis Donnerstag ihre Entwicklungsergebnisse und Anwendungen in den Gebieten Lasertechnik, Optoelektronik und Optik. Erwartet werden rund 3000 Besucher. Veranstaltungsort ist das Wista-Messe- und Kongr...

Zehnjähriger dealte für seinen Vater

(ADN). Einem skrupellosen Heroin-Händler hat die aus Polizei und Zoll bestehende gemeinsame Ermittlungsgruppe „Rauschgift“ jetzt das Handwerk gelegt. Die Beamten schlugen zu, als am Freitag ein 33jähriger Türk§ aus Tiergarten an der Ecke Perleberger/Birkenstraße einem 26jährigen Libanesen aus Mariendorf fünf Gramm Heroin verkaufte, wie die Po- lizei am Montag mitteilte. In Begleitung d...

Spektakulärer Fund von Chemikalien

(ADN). Eine große Menge von Chemikalien, die zur Herstellung synthetischer Drogen geeignet sind, ist in Berlin sichergestellt worden. Es handelt sich dabei um den bundesweit ersten spektakulären Fall nach Inkrafttreten des Grundstoffüberwachungsgesetzes (GÜG) im März 1995, wie das Zollfahndungsamt Berlin am Montag mitteilte. Der Inhaber der durchsuchten Chemikalienhandlung in Neukölln steht im dri...

Tip der Polizei: Park-Vignetten jetzt besorgen

(ND). Die Polizei«macht darauf aufmerksam, daß viele der Park-Vignetten in den Monaten Februar, März und April ungültig werden. Um Wartezeiten zu vermeiden, können von sofort an Inhaber eines Anwohner-Parkausweises sowie Besitzer einer Ausnahmegenehmigung bei ihrer zuständigen Polizeidirektion, Referat Straßenverkehr 2, eine Neuerteilung beantragen. Wegen datenschutzrechtlicher Bestimmungen sollte...

Umschau

(dpa). In Berlin wurden 1995 mehr Konkurse und Gesamtvollstreckungsmaßnahmen, aber eine geringere Forderungssumme als im Jahr zuvor angemeldet. Dies geht aus einer vom Statistischen Landesamt am Montag veröffentlichten Übersicht hervor Danach wurden für 1010 Schuldner im Westteil Berlins Konkursverfahren beim Amtsgericht beantragt, das sind 13,9 Prozent mehr als 1994. 638 Anträge auf Gesamtvollstr...

Gedenken an Verzweiflung und Widerstand

(ND). Eine Gedenkveranstaltung an die „Fabrikaktion“ findet heute, Dienstag, um 17 Uhr am Platz des^ehemaligen Jüdischen Altenheims Große Hamburger Straße, wo sich heute eine Grünanlage mit einer Plastik zu Ehren der Ravensbrükker Frauen befindet, statt. Jüdischer Kulturverein Berlin, Interessenverband der Verfolgten des Naziregimes, Internationales Auschwitzkomitee und Lagergemeinscha...

Senatoren streiten um das Cafe Kranzler

(ADN). Die Zukunft des berühmten Berliner Cafes Kranzler hat zum offenen Streit zwischen Bausenator Jürgen Kiemann (CDU) und Stadtplanungssenator Peter Strieder (SPD) geführt. Während Strieder einen Abriß des Cafes in Kauf nehmen würde, erklärte Kiemann am Montag: „Das Kranzler bleibt - Punktum“ Anlaß für die Auseinandersetzung sind die umstrittenen Baupläne auf dem „Victoria-Are...

Gnadenbrot für die Gedenkbibliothek

(ND-Kirschey). Im Kulturausschuß des Abgeordnetenhauses stand gestern die „Situation der .Gedenkbibliothek zu Ehren der Opfer des Stalinismus'“ auf der Tagesordnung. Die Einrichtung, die mit Steuergeldern zwischen 150 000 und 200 000 Mark jährlich finanziert wird, war wegen ihrer einseitigen Ausrichtung und verbissen geführter Schlammschlachten in die Schlagzeilen geraten. So hatten si...

Ein Skandal

Vor 75 Jahren hat AEG den TRO-Standort in der Wilhelminenhofstraße in Oberschöneweide gegründet. 75 Jahre später will ihn die AEG schließen. Die Vorwände sind offensichtlich fadenscheinig. TRO habe mit Dumpingpreisen auf fremden Märkten gewildert. TRO habe zu hohen Finanzaufwand. TRO produziere unrentabel. TRO sei verkehrsmäßig schlecht angebunden. Betriebsratsvorsitzender Wolfgang Borger zählte a...

Demontage des Hochschulstandortes

234 Millionen Mark sollen nach Vorstellungen des Senats 1996 aus dem Wissenschaftsetat gestrichen werden. Diese Summe etwa erhielten die sieben Fachhochschulen Berlins im Jahre 1995. Von den 234 Millionen gehen 88,5 Millionen Mark zu Lasten von Freier, Technischer und Humboldt-Universität sowie der Hochschule der Künste. Die Demontage des Hochschul- und Wissenschaftsstandortes schreitet voran. Der...

Solidarität mit den TROjanern

(ND). Montag mittag vor dem Werktor von AEG/TRO in der Wilhelminenhofstraße in Schöneweide. Die Belegschaft forderte mit einer Betriebsversammlung in aller Öffentlichkeit den Erhalt ihrer Arbeitsplätze, die Sicherung ihres Teils des Industriestandortes. Zu gleicher Stunde trat in Frankfurt/Main der Wirtschaftsausschuß von AEG zusammen, um über die Schließung von TRO zu beraten. Zwei Vertreter des ...

Seite 18

Ist das Wohlfühlen in der Stadt nur eine Frage der Fassaden?

Natürlich nicht. Vor allem geht's darum, wie die Stadt organisiert ist. Ich frage mich, ob man in der City demnächst auch noch wohnen kann, oder ob es dort nur noch Büros gibt, ob die Tunnel und der neue Riesenbahnhof inmitten der Stadt nicht erst Verkehr erzeugen, statt ihn zu bewältigen, ob das für Berlin typische Kiezleben nicht durch die steigenden Mieten kaputt gemacht wird....

Eingeschlichen

Teuer bezahlen mußte eine 23jährige aus der Czarnikauer Straße in Prenzlauer Berg in der Nacht zu Montag ihre Leichtfertigkeit. Sie hatte kurz vor 22 Uhr Besuch zur Haustür gebracht und ihre Wohnungstür nur angelehnt. Als sie in ihre Wohnung zurückkam, stand ein fremder Mann vor ihr Mit vorgehaltenem Messer zwang er sie, sich auf den Boden zu legen. .Dann verschwand er mit ihrer Geldbörse....

HELLERSDORF Neue Bildungsstätte wurde eröffnet

(ADN). Die BBW Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung hat gestern in Kooperation mit dem Arbeitsamt VIII in Hellersdorf eine Bildungsstätte für berufliche Erwachsenenqualifizierung eröffnet. In der Gu- tenbergstraße 25 sollen zunächst Vollzeitkurse für Arbeitsuchende in den Bereichen Handel, Büroberufe und Reiseverkehr/Tourismus angeboten werden. Darüber hinaus stehen berufsbegleitende...

Service für ND-Abonnenten

ND-Abonnenten rufen zur Nachlieferung fehlender Zeitungen bitte folgende Telefonnummern an: Marzahn, Lichtenberg, Hohenschönhausen, Treptowund Köpenick (nur PLZ 12459) Tel.. 545 61 43 werktags von 8 bis 12 Uhr ZV Brederlow werktags von 8 bis 12 Uhr Tel. 509 86 65 Firma mühle & partner Mitte, Friedrichshain, Prenzlauer Berg und Weißensee Tel: 424 73 79 werktags von 8 bis 12 Uhr Sonnabend von 8 ...

„Damit uns die Stadt nicht fremd wird“

In Berlin tobt ein Architekturstreit. Je mehr Baukräne sich drehen, um so heftiger wird er Vielen Leuten gefällt nicht, was da an Neuem entsteht. Die CDU will sogar herausgefunden haben, daß sich die Mehrzahl das historische Berlin zurückwünscht, weshalb soviel wie möglich davon wieder aufgebaut werden müsse. Eine etwas gewagte Behauptung. Jedenfalls beschäftigt die Stadtgestaltung längst nicht nu...

Brief an Hellersdorf er

(ND). Angesichts der katastrophalen Haushaltslage wandte sich Hellersdorfs Bürgermeister Uwe Klett mit einem Bürgerbrief an die Einwohner. Darin versichert er, jede Chance zu nutzen, um eine Etatsanierung zu Lasten der sozial Schwachen abzuwehren. Die Bürger fordert er zu Hinweisen auf, wo in der Verwaltung Geld verschleudert wird, wo Einnahmequellen verschenkt werden. Bis zum 28. Februar müssen d...

Grünes Licht für Verkehr in der Friedrichstraße

(ND). Wegen des Winterwetters wurde der Ende Januar vorgesehene endgültige Ausbau der Friedrichstraße nicht abgeschlossen, teilte die Senatsbauverwaltung gestern mit. Durch eine vorerst provisorische Befestigung wird ab Mittwoch die Friedrichstraße von Unter den Linden bis Leipziger Straße durchgängig, die Französische Straße in beide Richtungen befahrbar Der Knotenpunkt Französische/ Friedrichstr...

Bezirksumschau

Weithin zu sehen war am Montag ein Brand, der kurz vor 6 Uhr aus noch unbekannter Ursache in der Karl-Marx-Allee in dem Haus ausgebrochen war, das auch die „Mokka-Milch-Eisbar“ beherbergt. Die Feuerwehr brachte die Flammen, die sich durch eine Zwischendecke im Obergeschoß zum Dach durchgefressen hatten, erst gegen 14.30 Uhr unter Kontrolle. 500 der 800 Quadratmeter Dachfläche wurden er...

Was tun gegen Rücksichtslosigkeit?

Im ND las ich, daß das Grünflächenamt Marzahn das Parken auf dem Rasen und in Grünanlagen ahndet. Mein Wunsch war es schon lange, daß dagegen etwas unternommen wird. Auch hier in Pankow sehe ich überall kaputte Rasenflächen und Hecken. Besonders oft sehe ich Lieferautos, die beim Anliefern direkt auf dem Rasen stehen. Alle Autobesitzer machen es ihnen nach. Nur um die Einkaufstasche abzuladen, ble...

KÖPENICK Ausstellung kommt in den Behrens-Bau

(ADN). In den denkmalgeschützten Peter-Behrens-Bau in Oberschöneweide zieht bald neues Leben ein. Im sogenannten WF-Turm, Wahrzeichen dieses einstigen Industriezentrums, beginnt noch 1996 der Aufbau einer historischen Ausstellung. Sie soll die Geschichte des früheren Werkes für Fernsehelektronik (WF), die Entwicklung des WF-Farbbildröhrenwerks seit der Übernahme durch den südkoreanischen Konzern S...

Berlin ist Hauptstadt. Da geht manche Idylle verloren.

Das hört man immer wieder, aber damit darf man nicht alles entschuldigen. Sie wollen keine rückwärtsgewandte Rekonstruktion, aber auch der Moderne vertrauen Sie nicht so richtig. Ein dritter Weg?. Ich weiß nicht, ob es den gibt. Aber wir leben heute, und deshalb muß mit den Mitteln der Gegenwart gebaut werden. Aber ohne einengende Dogmen wie der Vorgabe von Fensterflächen, einer glatten Fassadenfr...

Länderfusion wie Vereinigung 1990?

Für die beabsichtigte Vereinigung Berlin-Brandenburg werden amtlicherseits Millionen ausgegeben, um Wählerstimmen zu gewinnen. Diese finanziellen Mittel wären meines Erachtens für die Verbesserung der Infrastruktur in den Kommunen dringender nötig. Die Politiker brauchten der Bevölkerung nur konkrete Angaben über die voraussichtliche Entwicklung ihrer Lebensbereiche zu machen, so daß sie die Mögli...

Auf der Avus die Sau rausgelassen

(ADN). Unter dem Motto „Mal die Sau 'rauslassen“ haben drei Verkehrsrowdies in der Nacht zum Montag ein privates Autorennen auf der Avus veranstaltet. Zwei der Raser, die auf der Tempo-80-Strecke bis auf 170 Stundenkilometer beschleunigt hatten, wurden von der Polizei gefaßt. Die Jugendlichen mußten wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sofort die Führerscheine abgeben. Be...

Messe Berlin will Großsporthallen betreiben

(dpa). Die Messe Berlin wird sich möglicherweise um die Betreibung der neuen Großsporthallen, der Max-Schmeling-Halle sowie der Radsportund der Schwimmhalle in der Landsberger Allee, bewerben. „Wenn wir die Ausschreibung des Senats in die Hand bekommen, dann werden wir das ernsthaft prüfen und darüber reden. Es ist gut möglich, daß wir uns bewerben. Die Entscheidung darüber wird im Laufe des...

Wahlbetrug oder Inkompetent?

Wurde das Haushaltsdefizit vorsätzlich verschwiegen, Herr Senator? Ist es Inkompetenz? Wie erklärt ein erfahrener Politiker, Wirtschaftler, Betriebsführer die Unkenntnis seiher Bücher über mehrere Jahre dem Wähler? Während des Wahlkampfs hatte ich Sie (Herr Pieroth, d.R.) u.a. in Hellersdorf über Wirtschaft, Verantwortung und Initiative reden hören. In den vergangenen Tagen haben Sie mehrmals über...

Wer lebt über seine Verhältnisse?

34 Milliarden DM fehlen bis 1999 in der Berliner Haushaltskasse. Noch niemals hat ein Berliner Senat einen solch irrsinnig hohen Fehlbetrag für die Stadt herbeiverwaltet wie diese Koalition. Verantwortlich dafür sind genau jene Politiker, die noch bei den Wahlen im Oktober den Berlinern das Blaue vom Himmel versprachen. Jetzt waschen sie ihre Hände in Unschuld und tun so, als habe ein unabwendbare...

Umbenennung vereitelt?

Da kann man ja nur lachen, wenn man liest, daß die Umbenennung der Reichssportfeldstraße nahe dem Olympiastadion in Flatowallee laut Beschluß des Verwaltungsgerichts gestoppt werden mußte, weil man erst „die Entscheidungen über die anhängigen Klagen von Einwohnern abwarten“ wolle. Wer hat die Bewohner der Clara-Zetkin-, der Wilhelm-Pieck- und Dimitroffstraße und all der anderen Plätze ...

Selbsthilfe-Treff für

Die Projektgruppe „Hilfe zur Selbsthilfe“, ein Info- und Serjvice-Treffpunkt für LangzeKarbeitslose, arbeitet seit^kurzem in der RhinstraßeiTl. Die acht ABM-Mitarbeiter geben Hilfestellung zum beruflichen Wiedereinstieg, setzen dabei vorrangig auf das Prinzip der Selbsthilfe. „Wir machen arbeitslosen Frauen und Männern Mut, ihr berufliches Schicksal mit eigenen Initiativen zu ges...

Wer verbirgt sich hinter ihrer Initiative?

Wir sind keine Architekturkritiker, sondern ganz normale Menschen, die sich in ihrer Stadt weiter wohlfühlen wollen. Was da aber jetzt entsteht, erfüllt uns mit Unbehagen. Wir wollen nicht einfach meckern, sondern Alternativen diskutieren, damit uns die Stadt nicht fremd wird. Deshalb haben wir uns zusammengeschlossen. Was löst Ihr Unbehagen aus? Wir haben den Eindruck, daß nicht der Mensch, sonde...

Seite 19

Freizeit

Der Diavortrag „Barcelona - wundervolle Hauptstadt Kataloniens“ ist heu- te, 15.30 Uhr, in der Lichtenberger Interkulturellen Begegnungsstätte „Völkerball“, Bürgerheimstraße 23, zu sehen. Der Verein Gesellschaftsanalyse und Politische Bildung lädt heute, 19 Uhr, zu einer Lesung mit Otto Schneidereit ein, der sein Buch „Die Prussen und der Deutsche Orden“ vorstel...

Frauen

Das Pankower Frauenzentrum „Paula Panke“, Schulstraße 6, bietet heute, 19.30 bis 21 Uhr, und am 28.2., 16 bis 17.30 Uhr, eine Rechtsberatung an. Telefonische Anmeldung unter 482 50 62 erbeten. Unter dem Motto „Schmerz laß nach“ erfährt man heute, 20 Uhr, im Friedrichshainer Frauenzentrum „Frieda“, Proskauer Straße 7, Alternativen zum Schmerzmittelgebrauch. Lesun...

Kinderfilm

(dpa). Dem Kinderfilm muß nach Auffassung des Präsidenten des Deutschen Kinderhilfswerks, Thomas Krüger, künftig mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit gewidmet werden. Mit großer Betroffenheit müsse er feststellen, betonte Krüger am Montag zum Abschluß der Internationalen Filmfestspiele, daß die Filme des Kinderfilmfestes der Berlinale von der Öffentlichkeit weitgehend ignoriert worden Dies se...

Dienstleistung

zapf umzuge nah - fern 030/61061 Ein berühmter Philologe blättert in der Festschrift zu seinem 60. Geburtstag. Was in der Novelle „Verwirrung der Gefühle“ an Lob über seinen frühen Lerneifer, seine emsigen Studien ausgebreitet wird, ist falsch. Das Abitur hatte er damals in der norddeutschen Stadt, aus der er stammt, mühsam geschafft und wollte Offizier werden, aber der Vater, strenger...

„Mutters Courage“ heute am Antonplatz

Die Mutter (Pauline Collins) wird von zwei klapperigen Geheimdienstlern (Eddie Arendt und Wolfgang Gasser) abgeführt > Repro: Moving Pictures (ND). Um 20 Uhr startet heute abend der bewegende Film „Mutters Courage“ im Kino TO-NI am Weißenseer Antonplatz und beginnt damit seine Spielzeit in deutschen Kinos. Regisseur Michael Verhoeven schuf den Streifen nach einer Erzählung von Georg...

Politisches

Heute, 18.30 Uhr, spricht in der Reihe „Auf dem Wege zur SED“ Prof. Wolfgang Triebel in der Köpenicker Grünauer Straße 6 über den Schwerpunkt „Otto Grotewohl im Widerspruch zwischen eigener Überzeugung und Treue zur Partei 1945/46“ Veranstalter- AG Politische Bildung beim BV der PDS Köpenick. Der PDS-Fraktion in der BW Marzahn lädt heute, 19 Uhr, unter dem Motto „BW p...

Fliegender Koffer

Nahziel und Fernziel vereinen sich in diesen Tagen in einer kleinen Ausstellung in der Galerie des Deutschen Werkbundes in der Charlottenburger Goethestraße 13. Es geht um ein eigenes Berliner Kindermuseum, für das derzeit kein Geld vorhanden ist, für das aber hier schon ein ausgearbeiteter architektonischer Entwurf vorliegt. Und damit man wenigstens ahnt, worum es geht, ist zumindest ein Kindermu...

Späte „Faust“-Premiere

So also ging es in den edelsten Stummfilmtheatern von dunnemals zu: Ein 50-Mann-Orchester auf der Bühne, dazu gar noch ein Organist. In Flohkinos war's nur die Hammondorgel, häufiger das Klavier Da empfindet man kaum, daß es Film ohne Sprache ist. Und hat man es mit Schauspielern wie Emil Jannings (Mephisto) und Camilla Hörn (Gretchen) zu tun und mit einem Regisseur wie Friedrich Wilhelm Murnau, d...

Schwierige Fragen lassen sich vertagen

Gestern mimten komödiantisch ausstaffierte Zuschauerinnen beim Kulturausschuß des Abgeordnetenhauses herannahende Ohnmachtsanfälle. Einerseits entsprach die Gestik den Kostümen der 19 Studentinnen des Studiengangs Schauspiel der Hochschule der Künste (HdK). Zum anderen waren die Nachrichten dazu angetan, in diese Gesten zu verfallen. Die jungen Mimen müssen weiter um ihren Studiengang zittern. Ers...

In der Menge vibrieren wie ein Dynamo

bis nachts treibt es ihn umher. Schon nach einer Woche fühlt er und benimmt sich wie ein „Großstädter und Großdeutscher“ Er entdeckt auch die Weiber, wie es im Studentenjargon heißt. Man zieht auf Beute aus und findet sie in den Tanzsälen von Haiensee und Hundekehle. Dort kündet heute noch der „Platz zum Wilden Eber“ vom damals beliebten Vergnügungslokal. Bald schleppt Rola...

Seite 20

POLIZEINACHRICHTEN

Bernau (dpa). Ein Fußgänger ist am Sonntag abend in Bernau von einem Pkw angefahren und so schwer verletzt worden, daß er am Montag morgen im Klinikum Berlin-Buch starb. Wie die Polizei in Eberswalde mitteilte, hatte der 49jährige alkoholisiert sein Fahrrad geschoben, als er vom Pkw erfaßt wurde....

Flüchtiger Häftling schnell eingefangen

Spremberg (ADN). Schon kurze Zeit nach seiner Flucht aus dem Spremberger Krankenhaus ist ein Strafgefangener der Justizvollzugsanstalt Schwarze Pumpe in der Nacht zum Montag wieder gestellt worden. Dem 20jährigen Häftling war trotz Bewachung durch einen Justizbeamten die Flucht durch ein Krankenhausfenster gelungen, wie die Polizei mitteilte. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung wurde er beim Auf...

Auto-Diebesbande ausgehoben

Neuenhagen (ADN). Eine auf Autodiebstahl spezialisierte Bande ist jetzt in Neuenhagen dingfest gemacht worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden fünf Täter zwischen 18 und 35 Jahren ermittelt. Ihnen seien bislang zehn Straftaten nachgewiesen worden. Entweder wurden Fahrzeuge gestohlen oder aufgebrochen. In zwei Fällen wurden ein Radlader und ein Kompressor von Baustellen entwendet. Gegen...

12 000 Unterschriften für Krankenhaus

Wittstock (ADN). Etwa 100 Wittstocker haben Sozialministerin Regine Hildebrandt am Montag eine Liste mit 12 000 Unterschriften für den Erhalt des von der Arbeiterwohlfahrt (AWO) geführten Krankenhauses der Dosse-Stadt übergeben. Das Krankenhaus soll nach dem Willen der Regierung geschlossen werden. Die Demonstranten hatten sich mit zwei Feuerwehr- und Rettungswagen sowie Krankenhausbetten und viel...

Fünf Unfalltote am Wochenende

Potsdam (ADN). Am Wochenende sind fünf Menschen bei Verkehrsunfällen auf Brandenburgs Straßen ums Leben gekommen. Insgesamt kam es zu 542 Unfällen zwischen Freitag und Sonntag, wie das Innenministerium am Montag in Potsdam mitteilte. Verletzt wurden dabei 67 Menschen. Zu einem schweren Unfall kam es am Montag morgen auf der Autobahn 2 bei Wollin. Ein litauischer Fahrer eines Kleintransporters mit ...

Kriminalbeamte fordern Westlohn

Cottbus (ADN). Spürbare Anhebungen der Vergütungen im öffentlichen Dienst der neuen Länder in Richtung Westniveau hat der Landesverband des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK) gefordert. Man verlange nicht eine unverzügliche völlige Angleichung, jedoch baldige konsequente Schritte in diese Richtung, heißt es in einer Pressemitteilung des Landesverbandes. Aussagen von Politikern Berlins und Bran...

Drei Menschen starben bei Brand

(ADN). Drei Menschen sind am späten Sonntag abend bei einem Wohnungsbrand in Strausberg ums Leben gekommen. Eine weitere Person wurde mit Rauchvergiftungen ins, Krankenhaus gebracht, wie die Polizei in Strausberg am Montag morgen mitteilte. Zwölf Menschen mußten evakuiert werden. Über die Brandursache und die Höhe des Sach- schadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Bei den Opfern hand...

Schwedter Kaufhaus soll schließen

Potsdam (dpa). Das Kaufhaussterben im Land geht weiter Nachdem vergangene Woche die Schließung des Horten-Kaufhauses in Frankfurt (Oder) bekannt geworden war, soll nun auch das Hertie-Kaufhaus in Schwedt dichtmachen. Beide Kaufhäuser - jeweils die einzigen in ihrer Stadt - sollen am 29 Juni zum letzten Mal öffnen. In Schwedt seien davon ebenso etwa 120 Mitarbeiter betroffen wie in Frankfurt (Oder)...

Sonderabfälle erfaßt

(ADN). Für das Jahr 1994 sind in Brandenburg rund 290 000 Tonnen Sonderabfälle aus fast 3000 Betrieben erfaßt worden. Dazu gehörten 50 000 Tonnen Bauschutt mit schädlichen Verunreinigungen und 33 000 Tonnen durch Öl verunreinigte Böden, sagte Umweltminister Matthias Platzeck am Montag vor Journalisten in Potsdam. Erfaßt wurden insgesamt 290 verschiedene Arten von Sonderabfällen. Platzeck unterstri...

Erschlich Lasa Fördermittel?

(ADN). Der Landesrechnungshof und das Potsdamer Arbeitsministerium haben sich am Montag zu Vorwürfen bedeckt gehalten, das Ressort habe der „Landesagentur für Struktur und Arbeit“ (Lasa) Fördermittel „ohne Rechtsgrundlage“ ausgereicht. Rechnungshof-Präsident Horst Maschler habe das Ministeri- um gebeten, zunächst auf die öffentliche Erörterung des Sachverhaltes auch in Teil...

Die meisten sind für 60-Prozent-Modell

Die große Mehrheit der fast 12 000 Grundschullehrer in Brandenburg hat sich in ihr Schicksal gefügt: Fast 78 Prozent von ihnen stimmten dem neuen Beschäftigungsmodell zu. Damit kann ihre Arbeitszeit ab Sommer 1997 bis auf 60 Prozent bei gleichzeitig sinkenden Gehältern reduziert werden. Bildungsministerin Angelika Peter sprach gestern in Potsdam von einem großen Erfolg. Mit diesem „Bündnis f...

Buga 2001 und wer sie bezahlen soll

Alle Vorteile der Landeshauptstadt, der Löwenanteil der Kosten aber soll aus der Landeskasse kommen. So stellt sich der Potsdamer Magistrat die Finanzierung der Bundesgartenschau im Jahr 2001 vor. Oberbürgermeister Grämlich gab Mitte Dezember eine Machbarkeitsstudie für die Buga in Auftrag. Das Papier liegt jetzt vor, und seine Kernaussage lautet: „Diese (die erforderlichen öffentlichen Inve...