Bewährungsstrafe für Flüchtlingshelfer

Aix-en-Provence. Ein bekannter französischer Flüchtlingsaktivist ist wegen Beihilfe zur unrechtmäßigen Einreise verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Aix-en-Provence verhängte am Dienstag vier Monate Haft auf Bewährung gegen den Olivenbauern Cédric Herrou, wie sein Anwalt der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Er hatte Migranten über die Grenze von Italien nach Frankreich gebracht, was er mit humanitären Motiven begründete. Damit fiel das Urteil härter aus als in der ersten Instanz, die sich im Februar mit einer Geldstrafe auf Bewährung begnügt hatte. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung