Werbung

Szenegrüße des Fußballs

Normalerweise kurzlebig: Ein Überblick über illegale Graffitis deutscher Kickerkultur

  • Von Frank Willmann
  • Lesedauer: 2 Min.

Ein grimmig dreinschauendes Schwein mit Polizeimütze prangt auf einem Berliner U-Bahn-Waggon, daneben der Schriftzug »Anti-Cops«. Das ist nur eine der Malereien, die normalerweise nur wenige Stunden Züge, Busse und Wände zieren. Stefan Langer hat nun einen Teil dieser Szene in einem Buch versammelt, das in einmaliger Manier die schwer zugängliche Graffitiszene deutscher Fußballfankultur vorstellt. Sein Schwerpunkt auf illegalen Graffitis, im Gegensatz zu Street Art, gibt den besonderen Kick für die Maler*innen - und uns unschuldige Betrachter.

Auf über 1000 Fotos werden die nächtlichen Streifzüge der Künstler*innen präsentiert, garniert mit Interviews der Gangs und Szenegrüßen, die kein Auge trocken lassen. Es ist einfach fantastisch, was die Leute zur dunklen Stunde malen. Ihr Herz schlägt Bamm! Bamm! für den Verein und die Graffitikunst. Es sind hauptsächlich Ultras, die für ihre Clubs um die Welt reisen, um beispielsweise in Brasilien oder Thailand einen Zug für ihren Verein zu bemalen und gleichzeitig in dieser Mikroszene zu unsterblichem Ruhm zu gelangen.

Langer hat fünf Jahre an dem Buch gearbeitet, im ständigen Kontakt zu diversen Fußballszenen. Er leistete viel Überzeugungsarbeit, stellte sich permanent die Sinnfrage, aktualisierte immerfort den Bestand und musste auch mit Rückschlägen leben, wenn Szenen ihre Zusage zurücknahmen und der coole Maler X plötzlich keinen Bock mehr auf Buch hatte, das große Fuck You verkündete und drei Stunden später wieder seine Meinung änderte. Diva sein!

Breiten Raum nehmen Chemie Leipzig, Dresden und Rostock ein. Doch auch Sankt Pauli, Jena, Bayern und Dortmund wissen zu überzeugen. Für die grafische Umsetzung des Werks ist HawaiiF3 verantwortlich. Die Leipziger Grafikdesigner sind mit ihrem Layout nah an den Künstlern und geben dem Werk einen überragenden Rahmen.

Stefan Langer: Fußballgraffiti. Erlebnis Fussball Verlag, Leipzig 2021, 656 S., geb., 39,95 €. Die Erstauflage ist ausverkauft. Vorbestellungen für die 2. Auflage werden unter info@erlebnis-fussball.de entgegengenommen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung