Sind sich in der Russlandfrage nicht einig: Matteo Salvini, Silv...
dpa/Oliver Weiken
Extreme Rechte und Russland

Bis zur Invasion Russlands in der Ukraine waren Vertreter*innen der extremen Rechten aus Europa häufig in Moskau zu Gast. Diese Zuneigung ist erkaltet. Auch aus »nationalen Interesse« sind Sanktionen aber wenig populär.

Von Robert D. Meyer
Frauenproteste im Iran
dpa | Kay Nietfeld
Von Julia Trippo

Dass Unions-Politikerinnen den Slogan der PKK-Frauenbewegung benutzen, irritiert

Altstadt aus der Retorte: Das ist die Vision der Stiftung Berlin...
Stiftung Mitte Berlin
Bauen

Das Wettbewerbsverfahren für die künftige Gestaltung des Molkenmarkts wurde ohne die Kür eines siegreichen Entwurfs beendet. Dies sorgt für Entrüstung.

Von Nicolas Šustr
oben die Knochen des vor 31 000 Jahren amputierten Beins
Tim Maloney/Griffith University
Archäologie

Archäologen haben im indonesischen Teil von Borneo ein 31 000 Jahre altes Skelett entdeckt, bei dem der linke Unterschenkel fehlt. Der Fund ist der bisher früheste Beleg für eine Operation, die der Patient überlebte.

Von Barbara Barkhausen
Maurice Stierl engagiert sich bei Alarm Phone, einer Rettungshot...
Maurice Stierl
Seenotrettung

Maurice Stierl ist langjähriger Aktivist von Alarm Phone, einer Rettungshotline für Geflüchtete in Seenot. Ein Gespräch über das europäische Grenzregime und die emanzipatorische Kraft hinter Trauer und Gedenken.

Von Sophie Tiedemann und Anne-Victoria Hofacker
Europas extreme Rechte versucht sich immer wieder an einem Schul...
Pierre Teyssot/Maxppp
Europas extreme Rechte

Einen unmittelbaren Einfluss auf die europäische Politik werden die Erfolge rechter Parteien in Italien, Frankreich oder Schweden vermutlich nicht haben. Aber über die Entscheidungsgremien könnten sie die EU verändern.

Von Uwe Sattler
Nicht repräsentativ für ganz Nordirland: In der Straße Shankill ...
dpa-Bildfunk
Nordirland im Wandel

In Nordirland wird alle zehn Jahre die Bevölkerung zur Volkszählung gerufen. Die aktuellen Daten befeuern die Debatte um eine irische Wiedervereinigung.

Von Dieter Reinisch, Galway
Springer-Chef Mathias Döpfner (links) suchte in der Vergangenhei...
Foto: dpa/Hannibal Hanschke
Springer Verlag

Springer-Chef Mathias Döpfner wollte Tesla-Boss zur Übernahme des Kurznachrichtendienstes Twitter überreden und bot sich ihm als Manager an. Das belegen Prozessakten, über die berichtet wird.

Von Simon Poelchau
28. September am russisch-georgischen Grenzübergang Werchni Lars...
dpa/AP/Shakh Aivazov
Umgang mit russischen Deserteuren

Minister der Ampel-Parteien erklärten wiederholt, man werde alle Russen willkommen heißen, die nicht gegen Ukrainer kämpfen wollen. Doch jetzt lehnen SPD, Grüne und FDP die unbürokratische Aufnahme von Deserteuren ab.

Von Jana Frielinghaus
(Symbolbild)
dpa/David Young
Landtagswahl in Niedersachsen

Im Endspurt des niedersächsischen Wahlkampfes kommt es vermehrt zu Angriffen von rechts, zuletzt in Göttingen. Die Grünen warnen, dass die Nazi-Umtriebe inzwischen »eine neue Qualität« erreicht haben.

Von Reimar Paul