Werbung

Das Klimasymboldorf

Deutschlands Glaubwürdigkeit entscheidet sich in Lützerath, denkt Sebastian Weiermann

  • Von Sebastian Weiermann
  • Lesedauer: 1 Min.
Seit Jahren wird in Lützerath gegen die Abbaggerung des Dorfes protestiert.
Seit Jahren wird in Lützerath gegen die Abbaggerung des Dorfes protestiert.

Es gibt 263.500 landwirtschaftliche Betriebe in Deutschland. Es gibt zahllose Dörfer. Lützerath ist kein besonders schönes. Eine kleine Ansammlung von Bauernhäusern auf dem platten rheinischen Land. Keine beeindruckende Kirche, kein mittelalterlicher Dorfkern. Wenn Lützerath verschwinden würde, wäre das – außer für die Handvoll Einwohner –, kein besonderes Ereignis. Orte kommen, Orte verschwinden. So ist das eben.

Doch bei Lützerath ist es anders. Das Dorf ist von der Klimabewegung zum Symbol für die deutsche Klimapolitik ausgerufen worden, und sie hat damit Recht. Wenn Lützerath abgebaggert wird, dann ist das eine Absage an das Erreichen der 1,5-Grad-Grenze. Dann heißt das für RWE weiter Kohle verbrennen. Das darf nicht passieren. Und damit das nicht passiert, braucht es politischen Willen. Olaf Scholz wollte »Kanzler für Klimaschutz« werden, die Grünen wurden für den Klimaschutz gewählt. Beide regieren und haben in der Hand, ob Lützerath bleiben kann. Verstecken sie sich weiter hinter Gerichten, dann verspielen sie das bisschen Glaubwürdigkeit der deutschen Klimapolitik. Zwölf grüne Bundestagsabgeordnete haben sich jetzt hinter das Dorf gestellt. Ein Anfang, mehr aber auch nicht.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung