Ausgabe vom 20.10.2003

ndPlusTom Kirschey

Schutz eines Phantoms

Brandenburgs Umweltstaatssekretär Friedhelm Schmitz-Jersch (SPD) hat vergangene Woche ein »Artenschutzprogramm Auerhuhn« vorgestellt. Eigentlich eine gute Sache - nur ist der Zeitpunkt etwas merkwürdig. Ist doch das Auerhuhn nach einhelliger Auffassung von Experten bereits Anfang bis Mitte der 90er Jahre in Brandenburg ausgestorben. Zudem fällt die Vorstellung des Programms in eine Zeit, in der di...

Neue Website für Erneuerbare

Berlin (ND). Seit Ende letzter Woche gibt es im Internet eine neue Adresse für erneuerbaren Energien. Unter der Adresse http://www.erneuerbare-energien.de informiert das Bundesumweltministerium auf einer eigenen Website über aktuelle Entwicklungen im Bereich der erneuerbaren Energieträger Sonne, Wind, Wasser, Biomasse und Geothermie. Die regenerativen Energieträger steuern heute rund acht Prozent...

ndPlusOlaf Präger

Viel Technik und wenig Umwelt

Zur »Versachlichung der Diskussion« über Mobilfunk und Elektrosmog sollte letzte Woche ein Fachgespräch mit Journalisten unter dem Titel »Mobilfunk und Umwelt« beitragen, das von der Deutschen Umwelthilfe und der Telekom-Mobilfunktochter T-Mobile organisiert worden war.

Anja Garms

Biopiraten besiegt?

In diesem Sommer feierten die Buschleute im Süden Afrikas einen Erfolg: Der US-Pharmakonzern Pfizer muss den San für ein Medikament, das auf Basis ihres traditionellen Wissens entwickelt wird, eine Entschädigung zahlen.

ndPlusHilmar König Delhi

Streikrecht in Indien in Gefahr

Auf der 39. Sitzung der Indischen Arbeitskonferenz - einem Forum, an dem die verschiedenen, überwiegend an politische Parteien gebundenen Gewerkschaftsorganisationen und Regierungsvertreter teilnehmen - wurde vergangene Woche über das Streikrecht von Regierungsangestellten debattiert.

Günter Platzdasch

Abzug nach Bayern

Jetzt klopfte der Abbau Ost auch bei Agfa an. Das war lange Zeit ein Vorzeigebetrieb, aber nun soll rund die Hälfte der Beschäftigten entlassen werden.

ndPlusDaniel Rühmkorf

Vitamin»papst« Rath verlor Prozess

Der von Holland aus agierende Unternehmer Dr. med. Matthias Rath, der über sein deutsches Beraternetz eine umfangreiche Vertriebsstruktur für seine Vitaminpräparate aufgebaut hat, wurde in der vergangenen Woche im Amtsgericht Berlin-Tiergarten zu einer Geldstrafe von 45000 Euro verurteilt.

Heiko Balsmeyer

Neues Fenster für Endlager

Beim Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (BdWi) wurde vergangene Woche mit der Staatssekretärin aus dem Bundesumweltministerium, Simone Probst (grüne), über das weitere Verfahren bei der anhaltenden Standortsuche für ein atomares Endlager diskutiert.

ndPlusHolger Luhmann

Zeitstrafe bringt Powerfrau Nina Kraft um den Triumph

Eine Zeitstrafe brachte Powerfrau Nina Kraft beim legendären Ironman auf Hawaii um den möglichen ersten Sieg einer deutschen Triathletin. Mit Wut im Bauch und großem Kämpferherzen lief die Braunschweigerin hinter Lori Bowden und der zuletzt dreimal in Folge siegreichen Schweizerin Natascha Badmann noch auf Platz drei, nachdem sie zwischenzeitlich sogar schon an Aufgabe gedacht hatte. Für ein Novu...

Martin Kloth

Deutsche Teams mit makelloser Bilanz

Mit einer makellosen Bilanz warteten die deutschen Handballteams im Europapokal auf. Mit jeweils ihren zweiten Siegen nahmen die Männer des TBV Lemgo, der SG Flensburg-Handewitt und des SC Magdeburg Kurs auf das Achtelfinale in der Champions League. Der deutsche Meister Lemgo distanzierte in der Gruppe A Papillon Conversano (Italien) mit 41:22, während Flensburg in der Staffel F Povaska Bystrica (...

Michalczewskis Ära zu Ende

Dariusz Michalczewski hat die Tür zur Ruhmeshalle der Box-Legenden nicht aufstoßen können. Doch am Ende einer imposanten neunjährigen Ära bewies der entthronte WBO-Weltmeister im Halbschwergewicht Größe. »Ich habe alles versucht, aber es hat nicht gereicht«, sagte der 35-jährige Deutsch-Pole nach der ersten Niederlage seiner Profikarriere. Beim Versuch, den Weltrekord des Italo-Amerikaners Rocky M...

Regionalligen

Gleich zwei Serien gingen am 12. Spieltag in der Regionalliga-Staffel Nord in einer Partie zu Ende. Der Chemnitzer FC hat nach vier Niederlagen hintereinander wieder gewonnen. Das 1:0 gegen Holstein Kiel zwang zugleich die »Störche« zur Landung vom Höhenflug. Die Kieler hatten zuvor vier Mal in Serie nicht verloren. Auch in Chemnitz waren die Holsteiner spielbestimmend. Trainer Gerd-Volker Schock ...

Schlussstrich und Neuanfang in Leipzig

Schlussstrich und Neuanfang bei der deutschen Olympia-Bewerbung: Mit der fristlosen Kündigung von Mit-Geschäftsführer Dirk Thärichen (siehe Kommentar Seite 4) und den Auftrag an zwei hochkarätige Vertreter der deutschen Wirtschaft, die Führungsstruktur komplett umzugestalten, hat der Aufsichtsrat der Leipzig 2012 GmbH am Sonnabend in Düsseldorf die Weichen für eine störungsfreie Kampagne um die Ol...

1. FC Union: Sieg geklaut

Union nach dem präsidentenwechsel in Trier. Dort köpfte Steffen Baumgart die Berliner schon in der zweiten Minute in Führung. Ein völlig neues Gefühl für die Wuhlheider, die danach erst einmal hinten dicht machten. Bis zur Pause hielt der Vorsprung. Dann in der 47. Minute eine spielentscheidende Szene. Der auch von seinen Assistenten fragwürdig unterstützte schwache Schiedsrichter Scheppe aus Wend...

Schlünz konnte Flammen noch nicht löschen

Der Feuerwehrmann ist zwar zur Stelle, aber die Flammen lodern munter weiter. Auch der neue Cheftrainer Juri Schlünz konnte die Talfahrt von Hansa Rostock bei seinem Amtsantritt nicht aufhalten. Das 1:3 beim VfL Wolfsburg bedeutete bereits die fünfte Niederlage in Folge und das Abrutschen auf einen Abstiegsrang, den die Mecklenburger letztmals am 30. September 2001 innehatten. »Das ist natürlich b...

Cottbus: Blatt noch gewendet

Der FC Energie hat sich mit einem 2:1 (0:1)-Heimsieg über Wacker Burghausen auf den zweiten Platz in der 2. Bundesliga hinter Arminia Bielfeld verbessert. Die Gäste waren am Sonntag vor 11100 Zuschauern durch Broich (39.) in Führung gegangen, der eine Abwehrschwäche der Cottbuser nutzte. Energie, das nach der Pause mit drei Stürmern Druck machte, konnte das Blatt durch Tore von Latoundji (62.) und...

Über 40 Athleten müssen vor Gericht aussagen

Im größten Doping-Skandals in der Geschichte des amerikanischen Sports kommen Tag für Tag neue Details an die Öffentlichkeit. Vorerst wurden mehr als 40 Athleten aus olympischen und verschiedenen anderen Profi-Sportarten - darunter mindestens sieben Football- und fünf Baseball-Profis - für diese Woche von einem Bundesgericht in San Francisco vorgeladen. Sie sollen über die Praktiken im Laboratoriu...

Hannes Heine

Demo für toleranten Kiez

Selbst für Kreuzberger Verhältnisse war am Sonntagnachmittag viel Polizei vor Ort. Anlässlich einer Kundgebung in der Nähe des Wohnhauses von Wieland Giebel, dem ehemaligen Sprecher der »Initiative Engelbecken«, standen den knapp 100 Demonstranten fast ebenso viele Beamte gegenüber. Die Gruppe »Kritik & Praxis« wirft der Bürgerinitiative die »Ausgrenzung finanziell Schwacher« vor. Hintergrund sin...

ndPlusMark Stralau

Frischer Wind in Kremmen

Wenn am kommenden Sonntag im Land Brandenburg Kommunalwahl ist, steigt in dem Städtchen Kremmen, nordwestlich am Rande Berlins gelegen, eine Premiere - für dieses Bundesland wie für den Bund: Erstmals stellen sich die Bündnisgrünen und die PDS auf einer gemeinsamen, offenen Liste zur Wahl. Am Sonnabend war der PDS-Bundesvorsitzende Lothar Bisky in der Kremmener Biker-Scheune zu Gast beim gut besu...

Bernd Kammer

Viel Lärm gegen den »Lärmterror«

»Wir sind das Volk«, donnerte Ferdi Breidbach von der kleinen Bühne in die Menge. Breidbach ist Vorsitzender des Bürgervereins Brandenburg-Berlin (BVBB), der gegen den Großflughafen Schönefeld kämpft. Am Sonnabend hatte der Verein zusammen mit den betroffenen Umlandgemeinden zur Demo in Berlin aufgerufen, und nach Schätzung der BVBB-Aktivisten zogen etwa 2500 Flughafengegner vom Bahnhof Friedrichs...

Ingolf Bossenz

Linientreue

»Es gab eine Zeit, da musste die Kirche Majestät und Größe zeigen. Aber heute haben die Leute herausgefunden, dass es darauf nicht ankommt. Sie haben die Leere des ganzen Prunks entdeckt.« Für die Frau, die dies sagte, wurde gestern auf dem Petersplatz in Rom ein Mummenschanz veranstaltet, dessen Ausmaße in der Geschichte der katholischen Kirche ihresgleichen suchen. Die Erhebung der Nonne »Mutter...

ndPlusBernd Kammer

Geldfrage?

Die Finanzkrise hängt wie ein Damoklesschwert über dem Fusionsprojekt Berlin-Brandenburg. Berlin ist pleite, und Brandenburg geht es auch nicht viel besser. Da ist es schon verständlich, dass Altbundeskanzler Schmidt am Sinn dieser Länderehe zweifelt, weil sie die finanzpolitischen Probleme eher noch komplizieren könnte. Damit steht er an der Seite von Brandenburgs Innenminister Schönbohm, der sch...

Michael Müller

Gemobbt

Der Aufsichtsrat der Leipzig 2012 GmbH hat Geschäftsführer Dirk Thärichen (33) fristlos entlassen. Wegen »Unregelmäßigkeiten in der Geschäftsführung«. Eigentlich ist so eine Nachricht höchst erfreulich. Denn leider reagieren Aufsichtsräte selbst in diesen Zeiten, wo Korruption so flott durch Politik und Wirtschaft grassieren, nur selten so prompt und konsequent. Doch im konkreten Fall kann Freude...

ndPlusDetlef D. Pries

Vorkommnisse

»Ohne Vorkommnisse« - meldeten russische Agenturen unter Berufung auf den Pressedienst des tschetschenischen Präsidenten - sei Achmad Kadyrow am Sonntag feierlich in sein Amt als gewähltes Oberhaupt Tschetscheniens eingeführt worden. Ohne Vorkommnisse? Vor der Wahl am 5. Oktober waren alle ernsthaften Konkurrenten des einst rebellischen Muftis ausgebootet worden. Die Wahlbeteiligung - offiziell 8...

Silvia Ottow

Ruhe sanft

Die 20 Millionen Ruheständler dieses Landes wollten ihn nur zu gern glauben, den Blümschen Satz, dass die Renten sicher seien. Doch der Satz ist beerdigt, ruhe er so sanft wie unsere Erinnerung. Nein, sicher ist dieser Tage gar nichts, am allerwenigsten monatliche Bezüge dafür, dass man nach arbeitsreichen Jahrzehnten ausruht - egal, ob man sich diesen Zustand wünschte oder ihn hasst. Kaum irgend...

ndPlusRaúl Pierri, Montevideo

Brasilien soll Stroessner ausliefern

Ein Gericht in Paraguay hat einen internationalen Haftbefehl gegen den früheren Diktator Alfredo Stroessner erlassen, der seit seinem Sturz 1989 in Brasilien lebt.

Jaroslav Polivka, Prag

Spekulationen um den Euro

So viel verdienen wie der Durchschnitt in der Europäischen Union? Wer im Beitrittsland Tschechien die Vierzig überschritten hat, dürfte das nicht mehr als Berufstätiger erleben, wenn die Expertenprognosen stimmen, mit denen die Presse jetzt Hoffnungen auf baldige Gleichheit kräftig dämpfte.

ndPlusTommy Ramm, Bogota

»Triumph der Unterdrückten«

»Jemand mit so vielen Toten auf dem Gewissen kann dieses Land nicht weiter regieren«, rief eine aufgebrachte Volksmenge am Freitag im Zentrum von La Paz. Wenige Stunden später trat Präsident Gonzalo Sanchez de Lozada widerwillig zurück.

ndPlusAus Balata und Beit Sahur berichtet Peter Schäfer

Aber wenige machen es

2001 fing alles an. Aus mehreren Einzelinitiativen in Palästina bildete sich die Internationale Solidaritätsbewegung (ISM). Inzwischen sind ständig etwa 50 »Internationale« in den besetzten Gebieten im Westjordanland und im Gaza-Streifen.

Wer zahlt bei Konkurs?

Sabine Fischer ist seit 1992 Reiserechtsexpertin in der Verbraucherzentrale Brandenburg. Daneben vertritt die Juristin die Organisation in der Deutschen Gesellschaft für Reiserecht.

ndPlusNikolaus Brauns, München

Kundgebung gegen Antisemitismus

»Ja zum Jüdischen Zentrum - Nein zu Rechtsextremismus und Gewalt!« Unter diesem Motto fanden sich am Sonnabend in München rund 1000 Menschen zu einer Kundgebung.

Gisela Ohnesorge

NPD-Marsch durch Braunschweig gestoppt

Der von der NPD seit langem angekündigte Marsch durch die Braunschweiger Innenstadt unter dem rassistischen Motto »Heimreise statt Einwanderung« konnte am Samstag durch ein breites Bündnis verhindert werden.

Larissa Schulz-Trieglaff

Mammutgewerkschaft ohne Stoßzähne

Gestern begann der erste Bundeskongress der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) in Berlin. 1008 Delegierte wurden erwartet, um Bilanz zu ziehen, die Führungsgremien neu zu wählen und die Ausrichtung von ver.di für vier Jahre zu bestimmen.

ndPlusRené Heilig

KSK - die Schweige-Elite ist wieder daheim

Fast zwei Jahre waren sie in Afghanistan. Was sie dort taten, wissen nicht einmal ihre Familienangehörigen. Nun sollen die KSK-Soldaten wieder in ihre deutschen Garnisonen eingerückt sein. Dafür gibt es Streit um den geplanten Kundus-Einsatz der Bundeswehr.

Martin Schwarz, Wien

Vor entscheidenden Tagen in Teheran

Die Krise um das iranische Nuklearprogramm steuert auf einen entscheidenden Moment zu: Am Wochenende verdichteten sich Gerüchte um eine gemeinsame Reise der Außenminister Frankreichs, Großbritanniens und Deutschlands nach Teheran.

ndPlusDaniel Kestenholz, Bangkok

USA und China im unerklärten Zweikampf

USA-Präsident Bush hat es abgelehnt, einen Nichtangriffspakt mit der KDVR abzuschließen. »Wir haben nicht die Absicht, in Nordkorea einzumarschieren«, sagte er, aber ein Vertrag sei »vom Tisch«. Dies war gleichsam der Auftakt zum Gipfel des Asien-Pazifik-Forums (APEC), der heute in Bangkok beginnt.

Regierung bittet Rentner zur Kasse

Neue Einsparungen vor allem zu Lasten der Rentner kündigte die Bundesregierung am Sonntag an, um ein erwartetes Loch in der Rentenversicherung von acht Milliarden Euro zu schließen.

ndPlusHans-Dieter Schütt

Eis sucht Kühlung beim Eis

Sie scheint noch nicht sehr menschenalt zu sein, aber ihre Seelenkammer ist seit tausenden von Jahren sonnendicht. Der Hosenanzug macht sie uniform, vielleicht will wenigstens die Gürtelschnalle weiblich sein - nein, auch nur ein Eisenvorhang. Wie ja alles Eisen ist an ihr: Shelesnowa eben, die Eiserne. »Wassa Shelesnowa« von Maxim Gorki (1910/35) - heute ein selten gespieltes Stück. Zu Unrecht. ...

Margit Voss

Blicke durch die Kamera

Der Amerikaner Kimberly Miner hat das Perpetuum mobile erfunden. Er präsentierte es im Animationsfilmwettbewerb einer begeisterten Zuschauerschar in nur eineinhalb Minuten. Von einer Katze weiß man, dass sie stets auf ihre vier Pfoten fällt. Eine Toastscheibe hingegen fällt immer auf die mit Marmelade bestrichene Seite. Ergo: Wenn man einen bestrichenen Toast auf einen Katzenrücken bindet, hat man...

Er hat den Hut auf

Mit Fred Gehler, Publizist, Essayist, Filmemacher und Direktor der Internationalen Dokumentarfilmwoche Leipzig, sprach Margit Voss.

Marion Pietrzok

Nichts Neues im Bilderstreit

Der Anspruch auf Deutungshoheit in Sachen Kunst nach der deutschen Wiedervereinigung wurde 1990 auf eine kurze Formel gebracht: von dem seit 1956 im Westen Deutschlands lebenden Maler Georg Baselitz. Er prägte das inzwischen nicht mehr so gern erinnerte, zum geflügelten Wort und Auftakt-Geber des Ost-West-Kunststreits avancierte »Die-im-Osten-Gebliebenen-sind-alles-Arschlöcher«. Eine derart fäkale...

München, 18.10.2003 - Kundgebung gegen Antisemitismus

                Siehe auch:Kundgebung gegen Antisemitismus - vom 20.10.03 Der Inhalt auch dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Fotos sind nur für die persönliche Information bestimmt. Jede weitergehende Verwendung, insbesondere die Speicherung in Datenbanken, Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede For...