Seite 1

Unten links

Warum rettet Onassis nicht Hellas vorm Untergang mit Mann und Maus? Aristoteles »Ari« Sokrates Homer sitzt zwar auf Wolke 7. Aber der Freibeuter der Meere, Billigflaggen-Reeder, der sich mit den edelsten Namen der Antike schmückte, hat ein Vermögen hinterlassen, dass Krösus vor Neid erblassen würde. Für den Onassis-Clan sind die fehlenden Milliarden Peanuts. Wo bleibt ihr Patriotismus? Sie sollten...

Fein raus

Nicht die A 100 lässt Rot-Grün in Berlin scheitern. Die Stadtautobahn ist nur der sinnfälligste Ausdruck für ein pragmatisches Vorgehen des starken Mannes im Roten Rathaus. In seinem Sinne unideologisch und nur machtpolitisch betrachtet, kommt es in Berlin so, wie es für ihn wohl kommen soll: zu einer soliden Regierungsmehrheit und Sicherheit für die großen Strukturvorhaben. Vermieden werden eine ...

Apple-Mitbegründer Steve Jobs gestorben

San Francisco, 6. Oktober (AFP) - Steve Jobs, Mitbegründer, kreativer Kopf und langjähriger Chef des US-Computergiganten Apple, ist mit 56 Jahren an Krebs gestorben. Er sei friedlich im Kreise seiner Familie gestorben, teilten seine Angehörigen am Mittwoch (Ortszeit) in San Francisco mit. Die Nachricht löste weltweit Trauer und Bestürzung aus.

Klaus Joachim Herrmann

Rot-Grün bleibt auf der Strecke

An der ersten Ausfahrt war für einen rot-grünen Senat in Berlin schon Schluss. Die Koalitionsverhandlungen wurden gestern von der SPD wegen der A 100 für gescheitert erklärt.

Seite 2
Sonja Vogel

Nicht einfach

Nach fast elf Jahren Großer Koalition in Berlin übernahm 2001 die SPD mit einer rot-grünen Minderheitsregierung die Macht im Roten Rathaus. Geduldet wurde sie damals von der PDS. Sie hatte nur wenige Monate Bestand.

SPD hat die Option

Schon wenige Tage nach der Berlin-Wahl bot sich folgendes Bild: Währendie Grünen hartnäckig verhandelten und ein zweites Sondierungsgespräch nötig machten, brauchte die SPD für ihr Gespräch mit der CDU eine halbe Stunde weniger und konnte danach einen strahlenden Regierenden Bürgermeister präsentieren. Klaus Wowereit, der vor der Wahl eine Koalition mit der CDU als unwahrscheinlich bezeichnet hatt...

Anke Stefan, Athen

Streik kontra Sargdeckel

Mit einem eintägigen Streik wehrten sich Griechenlands Staatsbedienstete am Mittwoch gegen neue Kürzungen und drohende Entlassungen.

Weniger links, weniger sozial

Weniger links, weniger sozial

Bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus am 18. September wählten die Berlinerinnen und Berliner den rot-roten Senat ab. Nachdem die bisherige Koalition durch Stimmverluste von SPD und LINKER ihre Mehrheit verloren hatte, blieben der Berliner SPD zwei Optionen: eine Koalition mit den Grünen oder eine mit der CDU.  Gestern scheiterten die rot-grünen Verhandlungen. Die Grünen verpassten damit zum wiederholten Mal den Einzug als Regierende ins Rote Rathaus. Nun dürfte es um einen Senat aus SPD und CDU gehen. Signalwirkung dürfte diese Entwicklung für die bundespolitische Ebene haben.

Seite 3
Pionier mit arabischer Laute

Pionier mit arabischer Laute

Bis zum Dienstag war der Schweriner Landtag eine immigrantenfreie Zone – mit seiner Konstituierung jedoch bekam das Landesparlament einen sehr aktiven Politiker mit »Hintergrund«. Der 57-jährige Hikmat Al-Sabty hat auch die Härten des deutschen Ausländerrechts am eigenen Leib erlebt.

Seite 4

Putins Union

Wladimir Putin will sich, wenn er 2012 erst wieder Präsident der Russischen Föderation ist, dem Aufbau einer »Eurasischen Union« auf postsowjetischem Gebiet widmen. Diesen Plan offenbarte er am Dienstag in der Moskauer »Iswestija«. Keine neue Sowjetunion soll das sein, versicherte Putin, auch wolle man sich nicht von der EU abgrenzen. Im Gegenteil: Als Bündnis souveräner Staaten ohne Binnengrenzen...

Falsches Klagelied

Der Ärger mag echt gewesen sein, die geäußerte Überraschung war theatralisch. Deutschland und den anderen einbringenden NATO-Staaten war seit Wochen signalisiert worden, dass ihre gegen Syrien gerichtete Resolution in dieser Form chancenlos ist. Insofern war das vom deutschen Botschafter, noch tränenheischender von seiner US-Kollegin, dargebotene Klagelied vom Mitleid mit dem syrischen Volk nicht ...

Gefahr und Geschwätz

Gefälscht wird einfach alles: Gucci-Handtaschen, Prada-Kostüme, Yves-Saint-Laurent-Parfüm, Messer aus Solingen, Tagebücher, Van-Gogh-Bilder, Marlboro-Zigaretten, Lebensläufe, Gartenzwerge, Viagratabletten. Nicht, dass irgendjemand das gut heißen würde, aber es gibt gewisse Unterschiede zwischen den einzelnen Objekten der Begierde. Der Schaden durch den Kauf einer gefälschte Handtasche hält sich wo...

Expressiv

Der Winter zum Beispiel. Packt seine Feuerlöscher aus: »ich muss die/ bäume vor meinem fenster nicht mehr/ brennen sehen«. Die Sonne: ein Untergang, bei dem »der horizont seine blutkonserven für sie aufreisst und mir dabei die augen/ vollspritzt«. In Albert Ostermaiers Lyrik (u.a. »Herz Vers Sagen«, »Autokino«, »Polar«) entsteht die poetische Melodie hinter einer modernen, meist nur noch küns...

Blind gegen Recht?

ND: Dem Fraktionschef der LINKEN in Thüringen, Bodo Ramelow, wurde soeben die Immunität entzogen, wie zuvor schon Ihnen - wegen der Blockaden gegen Nazis in Dresden 2010 und 2011. Ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages kommt zum Schluss, dass die Ermittlungen gegen Blockierer illegal waren. Müssten die Behörden nicht langsam nachdenklich werden?Hahn: Ich denke, das Gutachten...

Seite 5

Demo gegen Sexstraftäter abgesagt

Insel/Stendal (dpa/nd). Vor dem Hintergrund des NPD-Bundesparteitags in Dessau-Roßlau ist eine für denselben Tag geplante Demonstration in Insel gegen zwei entlassene Sexualstraftäter abgesagt worden. Der Ortsbürgermeister von Insel, Alexander von Bismarck (CDU), habe den Antrag für die Demonstration am 15. Oktober nach einem Gespräch mit Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) zurückgenommen, teil...

Ramsauer wirbt weiter für Pkw-Maut

Berlin/Köln (dpa/nd). Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) beharrt trotz einer breiten Ablehnungsfront auf der Option einer Pkw-Maut. »Ich nehme es nicht mehr hin, dass auf der einen Seite riesige Investitionen und Instandhaltungsmaßnahmen erwartet werden und mir auf der anderen Seite alle Wege dazu verbaut werden«, sagte Ramsauer am Mittwoch am Rande der Verkehrsministerkonferenz in Köln. ...

ndPlusMarcus Meier

Einen Euro bekommen, drei sparen

Eigentlich wollte die LINKE am Mittwoch nur das Alternativkonzept der Partei zur Entschuldung der NRW-Kommunen vorstellen - daraus wurde eine grundsätzliche Kritik am Kurs der rot-grünen Landesregierung.

Uwe Kalbe

Rechnung ohne Wirtin

Die kriselnde Koalition ist ein wohlfeiler Kampfbegriff der Opposition, aber derzeit kann man fast Mitleid empfinden. Die Bundesregierung steckt tief im Schlammassel. Und eine Lösung ist nicht in Sicht.

Sächsische Sammelwut
René Heilig

Sächsische Sammelwut

In Sachsen wurden zu Jahresbeginn in einer bislang einzigartigen Schnüffelattacke Handydaten von Zehntausenden friedlichen Blockierern eines Naziaufmarsches, aber auch von unbeteiligten Bürgern »abgegriffen«. Nicht nur Polizei und Staatsanwälte missbrauchten – wider den Datenschutz – ihre technischen Möglichkeiten. Verfassungsschützer sind mit von der Partie. Die linke Opposition im Bundestag will nun Gesetze entschärfen.

Seite 6
Seite 7
Hans-Ulrich Dillmann, Santo Domingo

Mit Ach und Krach

Eine fünfmonatige Zitterpartie scheint zu Ende. In den frühen Abendstunden des Dienstags akzeptierte auch die Mehrheit der haitianischen Senatsmitglieder den neuen Regierungschef Garry Cornille.

Machtkampf Hamas - UNO in Gaza
ndPlusMartin Lejeune, Gaza-Stadt

Machtkampf Hamas - UNO in Gaza

Sämtliche UNRWA-Schulen im Gaza-Streifen blieben am Mittwoch geschlossen. Stattdessen demonstrierten rund 6000 Lehrer vor dem Hauptquartier des UNRWA in Gaza-Stadt mit einem Sit-In.

Bückling in Brüssel

Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) hat eine stärkere Bündelung der militärischen Kräfte der NATO gefordert. Ausdrücklich lobte er den Pakteinsatz in Libyen.

Syrien-Resolution fiel durch

China und Russland haben im UNO-Sicherheitsrat eine Verurteilung Syriens gegen Demonstranten verhindert. Die beiden Vetomächte stimmten am Dienstag (Ortszeit) in New York gegen einen Resolutionsentwurf von Deutschland und drei weiteren EU-Staaten.

Seite 8

Erdogan nennt Israel eine »Bedrohung«

Istanbul (AFP/nd). Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat Israel als »Bedrohung« für den Nahen Osten bezeichnet. »Ich sehe Israel derzeit als Bedrohung für die Region«, sagte Erdogan nach einer Meldung der Nachrichtenagentur Anadolu am Mittwoch. Zur Begründung verwies er darauf, dass Israel die Atombombe besitze. Zudem betreibe Israel »Staatsterror«. Israel hat bisher nie den Bes...

Italien drei Stufen tiefer

Zwei Wochen nach der US-Ratingagentur Standard & Poor's hat auch das Unternehmen Moody's die Kreditwürdigkeit Italiens herabgesetzt.

ndPlusHilmar König

Delhi und Kabul jetzt »strategische Partner«

Vor dem Hintergrund anhaltender Spannungen mit ihrem gemeinsamen Nachbarn Pakistan haben Indien und Afghanistan eine »strategische Partnerschaft« vereinbart. Afghanistans Präsident Hamid Karsai und der indische Premier Manmohan Singh unterzeichneten am Dienstag in Delhi ein entsprechendes Abkommen.

Seite 9

Immer mehr Medikamente gefälscht

Berlin (dpa/nd). Die Zahl gefälschter Medikamente in Deutschland hat drastisch zugenommen. Allein zwischen 2009 und 2010 habe sich die Zahl der sichergestellten Tabletten-Plagiate von rund fünf auf zehn Millionen fast verdoppelt, sagte Wolfgang Schmitz vom Zollkriminalamt am Mittwoch. Gemeinsam mit dem Pharmakonzern Pfizer hatte die Behörde zu einem »Informationsforum Arzneimittelfälschungen« eing...

Mängel in Abschiebeknast

(epd). Die von den Justizministern der Länder eingesetzte Anti-Folter-Kommission hat Berlin gravierende Mängel bei der Unterbringung von Abschiebehäftlingen vorgeworfen. Die Einrichtung im Berliner Stadtteil Köpenick gleiche einem Gefängnis, berichtete die »Berliner Zeitung« unter Berufung auf einen vertraulichen Bericht der Kommission.Der Vorsitzende der Kommission, der ehemalige Chef des Bundesn...

Beschäftigungsgarantie bei Daimler

Stuttgart (dpa/nd). Daimler-Mitarbeiter in Deutschland brauchen in den nächsten fünf Jahren keine Angst um ihren Arbeitsplatz zu haben. Sie erhielten eine Beschäftigungsgarantie bis Ende 2016. Diese gilt nach Betriebsratsangaben für derzeit rund 130 000 unbefristet angestellte Mitarbeiter. Vorstand und Gesamtbetriebsrat des Autobauers schrieben damit die wesentlichen Eckpunkte der seit 2004 gelten...

ndPlusChristoph Nitz

Innere Werte statt Designrevolution

Das neue iPhone des Elektronikherstellers Apple sieht aus wie das alte Modell - verbesserte Module und eine effektive Spracherkennung sollen dennoch ein erfolgreiches Weihnachtsquartal bescheren.

ndPlusPeter Nowak

Willkür gegen Migranten

Eine Delegation des UN-Menschenrechtsrates besuchte Gefängnisse, Polizeidienststellen und psychiatrische Einrichtungen in Deutschland, um Fälle von willkürlicher Inhaftierung aufzudecken.

Seite 10

STARporträt

Die englische Schauspielerin, geboren am 5. Juni 1989 in London, gilt mit mehreren Filmen, die sie seit 2010 gedreht hat, als neuer Shooting-Star - allerdings hat sie ihre Karriere bereits 2004 begonnen, mit einem TV-Auftritt. Jetzt ist sie in dem US-amerikanischen Film »Fright Nights« als Freundin eines Jungen zu sehen, dessen Nachbar ein Vampir ist. Die schöne Britin, die auch als Model ar...

Kira Taszman

Wozu so tun, als ob?

Eine junge blonde Frau steht wie in Trance in einem Park, um sie herum fallen in Zeitlupe tote Vögel vom Himmel. Wenig später sieht man dieselbe Frau, ebenfalls zeitverzögert, über einen Rasen schreiten: Ihr Brautkleid hat sich in riesigen schwarzen Spinnenfäden verfangen. Zeitgleich versinkt ein prächtiger Rappe schnaubend in einem Rasen, der sich zum Sumpf gewandelt hat ? In einen verbalen S...

ndPlusGunnar Decker

Westen auf Rumänisch

Paul ist Banker. Er fährt einen Citroen, hat eine Frau und eine Tochter, nebenbei eine junge Geliebte, die ihm zeigt, dass das Leben (und der Sex) auch in mittleren Jahren noch (wieder) Spaß machen kann. Es ist kurz vor Weihnachten, alle sprechen über Geschenke und Reisen nach Italien oder Salzburg. Aber dann muss er sich entscheiden, Paul, der die neue Freiheit so genussvoll lebt, soll sich besch...

Seite 11

Gestrandet in Tegel

(dpa). Eineinhalb Tage saßen Passagiere der marokkanischen Fluggesellschaft Royal Air Maroc in Berlin fest – von Montagmorgen bis Dienstagabend. Das Flugzeug konnte am Montagmorgen wegen technischer Schwierigkeiten nicht nach Marokko starten, wie ein Flughafensprecher mitteilte. Die Passagiere saßen danach auf dem Flughafen Tegel fest und wurden mit Gutscheinen für Getränke und Essen versorgt. Das...

Flüge wegen Streik ausgefallen

(dpa). Wegen eines Streiks in Griechenland sind an den Berliner Flughäfen am Mittwoch nach Betreiberangaben sechs Flüge ausgefallen. Betroffen waren demnach Verbindungen von Schönefeld nach Athen und Thessaloniki sowie von Tegel nach Heraklion. Vier Flüge zu Ferienzielen in Griechenland seien auf Dienstag vorgezogen worden. »Der Streik war rechtzeitig angekündigt, die Auswirkungen in Berlin sind d...

Vorerst keine Eisbärbabys

(dpa). Flauschige Eisbärbabys wie Knut wird es bis auf weiteres im Berliner Zoo nicht mehr geben. Eisbär-Mann Troll wurde auf Anweisung des Tierarztes zurück in den Berliner Tierpark gebracht, wie Zoo-Direktor Bernhard Blaszkiewitz am Mittwoch bestätigte. Die beiden Eisbärweibchen des Zoos hatten sich mehrfach angegriffen, seit Troll in ihrem Gehege weilte. Nun sollen sie ohne Mann leben, bestätig...

Wieder Brände in Berlin

(dpa). Erneut haben Unbekannte Feuer im Treppenhaus eines Berliner Wohnhauses gelegt. Bewohner des Hauses in der Otawistraße im Wedding alarmierten am Dienstag die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte löschten einen im Flur des Kellers brennenden Haufen aus Zeitungen, Papier und Pappe. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Am Dienstagabend brannte es zudem in einer Turnhalle im We...

Sarah Liebigt über Abschiebehaft in Berlin

Körting muss nach Köpenick

Das Abschiebegefängnis in Berlin-Köpenick hat in den vergangenen Jahren immer wieder für Aufsehen gesorgt. Insassen protestierten mit Hungerstreiks gegen die Haftbedingungen, vereinzelt geisterten obskure Vorfälle durch die Medien, die exemplarisch für haarsträubende Umstände im Abschiebeknast stehen. Anfang 2008 fand eine Demo gegen die Institution statt, nachdem sich ein 28-Jähriger im Köpenicke...

Andreas Schneider, dpa

Bier trinken für den Berliner Kiez

Sebastian Jacob hat die Idee für das Sozialbier »Quartiermeister« während seiner Examensarbeit »zusammengebraut«. Von jeder Flasche fließen 15 Cent in die Sozialarbeit in den Problembezirken Berlins. Der Quartiermeister war früher für das Wohl im Heerlager zuständig. Sebastian Jacob will an diese Tradition anknüpfen: Sein »Quartiermeister« ist jedoch ein Pils. Es soll ganze Bezirke mit Wohltaten v...

Schalom – alles ist koscher

Begeistert eilt Rabbiner Yehuda Teichtal durch die Gänge des Lebensmittelladens einer Supermarktkette. »Sehen Sie nur: hier die Milch, der Käse, das Frischfleisch, ebenso frischer Fisch, Wein, Bier, Brot – alles koscher. Seit Kurzem gibt es dieses Angebot mit über 350 koscheren Artikeln in dem Geschäft im Berliner Stadtteil Wilmersdorf. Die Milchprodukte kommen meist aus der Region. »Das ist der e...

Seite 12

Festival der Festspiele

(dpa). Der Regisseur Lemi Ponifasio eröffnet heute das Theater- und Tanzfestival Spielzeit Europa in Berlin. Er stellt ab 20 Uhr im Haus der Berliner Festspiele die Uraufführung seines Werks »Le Savali: Berlin« vor, das in Zusammenarbeit seiner Company MAU mit Jugendlichen und Künstlern aus Berlin entstand. Das Festival steht dieses Jahr unter dem Motto »Veränderbare Welten«. Bis zum Januar sind i...

Theatermasken im Museum

(dpa). Totenköpfe, Wolfsmasken oder ein blutiger Stierkopf: Die Ausstellung »In Masken geht die Zeit« zeigt das Werk des Berliner Maskenbildners Wolfgang Utzt. Die neue Exposition im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe bietet einen faszinierenden Einblick hinter die Kulissen der Theaterwelt. Der 70-Jährige Utzt war nahezu drei Jahrzehnte Chefmaskenbildner des Deutschen Theaters Berlin. Dort und...

100 000 bei Renaissance-Schau

(dpa). Die Ausstellung »Gesichter der Renaissance« in Berlin hat innerhalb von sechs Wochen 100 000 Besucher angezogen. Das teilten die Organisatoren am Mittwoch mit. Star der Schau ist Leonardo da Vincis berühmtes Frauenbildnis »Die Dame mit dem Hermelin«. Insgesamt zeigt das Bode-Museum noch bis zum 20. November rund 150 Meisterwerke der italienischen Porträtkunst aus der Renaissance-Zeit....

Lucía Tirado

»Das Leben, es ist dicke«

Wir sind auf dem Dachboden oder in einer Art Rumpelkammer. Der junge Dichter Ronald M. Schernikau kramt im Nachlass seiner Mutter. Jedes Ding fasst er behutsam an, versenkt sich mit seinen Gedanken in die Zeit, aus der es stammt. Schallplatten mit alten Schlagern legt er auf. Musik und Gesang begleiten ihn auf dieser Reise. Schernikau verehrte seine Mutter Irene Binz. Klug und schön sei sie gewese...

Rhythmische Inkarnation
ndPlusVolkmar Draeger

Rhythmische Inkarnation

Er habe erkannt, »daß Linien und Farben in der Kunst nicht Tatsachen-Träger sind, sondern daß sie in den Bildern nach rhythmischer Inkarnation streben«, schreibt Rabindranath Tagore 1930 in einem ausführlichen Begleitbrief. Und resümiert zum Schluss, dass die Bilder »nicht in dem bedachtsamen Versuche der Darstellung eines Wirklichen wurzeln, sondern daß sie aus meinem Instinkt für Rhythmus gebore...

Seite 13

2,1 Millionen versteckt

Augsburg (dpa/nd). Der frühere Verteidigungsstaatssekretär Ludwig-Holger Pfahls hat nach eigenen Angaben ein Millionenvermögen im Ausland versteckt. Die Summe von rund 2,1 Millionen Euro müsse auf Konten auf den Bahamas, in der Schweiz und in Luxemburg liegen, gab der 68-Jährige am Mittwoch zu Beginn seines Prozesses vor dem Landgericht Augsburg über seinen Anwalt zu. Pfahls steht unter anderem we...

Lebensgefährtin getötet

(dpa). Mit durchschnittener Kehle hatten Rettungskräfte eine 29-jährige Berlinerin am 21. Mai vergangenen Jahres in ihrer Plattenbauwohnung im Stadtteil Hohenschönhausen aufgefunden. Ihr Freund hatte Polizei und Feuerwehr alarmiert. Doch die kamen zu spät: Die Mutter eines kleinen Jungen starb noch in der Wohnung. Seit Mittwoch muss sich nun der 33 Jahre alte Fleischer wegen heimtückischen Mordes ...

Brian Rupp, dpa

Das Schicksal der Bücher

Mehr als zwei Jahre lang wurde in den Archiven der Leipziger Universitätsbibliothek nach NS-Raubgut gesucht. Einst von der Gestapo beschlagnahmte Bücher sollten an die rechtmäßigen Erben zurückgegeben werden. Dem Team von Cordula Reuß ist das teilweise geglückt.

Hans-Gerd Öfinger

In der Ehre verletzt

Der Beschwerdeausschuss des Deutschen Presserates hat zu einer Beschwerde von Bodo Ramelow, Vorsitzender der Linksfraktion im Thüringer Landtag, entschieden. Ramelow sah sich wegen des Abdrucks eines Leserbriefes mit beleidigendem Inhalt in der »Thüringer Allgemeinen« in seinen Rechten verletzt.

Seite 14

Naturpark will Sternenpark werden

Havelaue (dpa). Der Naturpark Westhavelland mit Verwaltungssitz in Havelaue will Sternenpark werden. Er wäre damit der erste ein Deutschland, berichtet die »Märkische Allgemeine«. Sternenparks sind Gegenden, in denen es nachts so dunkel ist, dass die Gestirne am Himmel noch zur Geltung kommen. Die meisten Regionen sind dagegen auch nachts so hell, dass die Sterne demgegenüber verblassen und von As...

Im Mai 2012 ist Schluss

Saarbrücken (dpa/nd). Der Kohleabbau im Saarland endet voraussichtlich schon Ende Mai 2012 und damit rund einen Monat früher als geplant. Der Streb 8.7 Ost des Bergwerks Saar in Saarwellingen-Reisbach werde auf einer rund 230 Meter kürzeren Strecke bearbeitet, teilte die Betreibergesellschaft RAG am Dienstag in Saarbrücken mit. Am Stilllegungstermin für das letzte verbliebene Bergwerk an der Saar ...

Umland des Flughafens ist begehrt

Potsdam (dpa). Die Nachfrage nach Immobilien im Umfeld des künftigen Großflughafens Berlin Brandenburg ist nach wie vor groß. Auf der derzeit laufenden größten deutschen Immobilienmesse EXPO Real in München hätten sich zahlreiche Interessenten gemeldet, sagte der Sprecher der Zukunftsagentur Brandenburg (ZAB), Alexander Gallrein, am Mittwoch auf Anfrage. Vor allem Projektentwickler, die Gelände fü...

Kritik an Polizeieinsatz

Neuruppin (epd). Der Polizeieinsatz am Rande eines Neonazi-Aufmarschs am 24. September in Neuruppin sorgt weiter für Streit in Brandenburg. Wie die »Potsdamer Neuesten Nachrichten« berichten, fordert das Landes-Aktionsbündnis gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit vom Innenministerium Aufklärung über das Vorgehen gegen Demonstranten, die den Neonazi-Aufmarsch blockieren wollten. ...

100 Jahre »Weltspiegel«

Cottbus (dpa). 100 Jahre Cottbuser Filmtheater »Weltspiegel: Rund 500 Gäste feierten das Jubiläum am Dienstagabend in dem rekonstruiertem Saal. Redner ließen noch einmal die Historie der Stadt und des »Weltspiegels« aufleben, der am 4. Oktober 1911 eröffnet wurde und als zweitältester Kino-Zweckbau in Deutschland gilt. Kulturstaatssekretär Martin Gorholt wies vor den Besuchern darauf hin, dass ebe...

ndPlusWilfried Neiße

Mangelnde Vertraulichkeit

Der Fall des Ex-Polizisten, der wegen unfassbarer Umwelt-Vergehen derzeit vor Gericht steht, wirft auch im parlamentarischen Bereich Fragen auf. Geheimnisverrat, Korruption und andere Straftaten zeigen es: Der öffentliche Dienst ist kein unrechtsfreier Raum.

ndPlusChristine Cornelius, dpa

Ingenieure ohne Abitur

In Bayern gibt es immer mehr berufsbegleitende Bachelor-Studiengänge. Ein neuer beginnt an diesem Freitag an der Hochschule Regensburg - auch Berufstätige ohne Abitur können hier einen Abschluss machen. Das Potenzial ist da, aber der Aufwand schreckt viele ab.

ndPlusMarion van der Kraats, dpa

Nichts ist, wie es scheint

Roland Emmerichs Shakespeare-Drama »Anonymous« hat die Kunst der Kulissenbauer deutlich gemacht. Für den Streifen des Hollywood-Regisseurs, der im September Weltpremiere hatte, wurde ein dreistöckiges Holz-Theater dem historischen elisabethanischen Theaterbau in London nachempfunden, in dem der englische Dramatiker William Shakespeare (1564-1616) seine Stücke aufführte. Die Kulisse aus dem Filmstu...

ndPlusThorsten Gehrke, dpa

Airport im Naturpark

Der künftige Hauptstadtflughafen BER im brandenburgischen Schönefeld hat viele Gegner. Nicht weit entfernt jedoch wird ein Verkehrslandeplatz bislang toleriert. Dabei liegt dieser in einem Naturpark .

Seite 15

Vor uns ...

Dem Schriftsteller und Theaterregisseurs Einar Schleef (1944-2001) ist in seiner Geburtsstadt Sangerhausen zum zehnten Todestag ein Festival gewidmet. Geplant sind vom heutigen Mittwoch an bis zum 11. Oktober unter dem Motto »Vor uns das verhießene Land« Theateraufführungen, Lesungen und Ausstellungen, teilte das Kultusministerium Sachsen-Anhalts am Dienstag in Magdeburg mit. Die Schirmherrschaft ...

Die Besten

An der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) stellen ab heute (19 Uhr) 30 Meisterschüler ihre Abschlussarbeiten vor. Die Studierenden kommen aus den Bereichen Malerei/Grafik, Fotografie, Buchkunst/Grafik-Design und Medienkunst. Sie gehören nach HGB-Angaben zu den Begabtesten ihres Faches, zugelassen werden zu dem Meisterschülerstudium nur Diplomabsolventen mit guten und sehr guten Ab...

Ein Moment Frieden

Ein Militärwagen in Libyen, frontnah. Auf dem Dach die Waffe zeigt an, dass man auf der Höhe der Zeit ist. Die dort fahren, wissen um die Nähe des Kampfes, des Todes. Raketen könnten aufsteigen, niederstürzen auf das Leben da. Fast sieht auch der Himmelstreifen aus wie ein Zeichen des Krieges. Nein. Natur »schießt« zurück. Ein Regenbogen. Zauber kennt keine Frontlinien. Er übertritt. Er übergeh...

ndPlusRoberto Becker

Hilfe, Franzosen!

Mit Napoleon haben die Kölner praktische Erfahrungen. Auf lange Sicht bleibt aber eher nur die Durchnummerierung der Häuser durch den Besatzer im kollektiven Gedächtnis, schon wegen der berühmt gewordenen Nummer 4711. Das Eigentliche, der den Untertanen eingebläute Code Napoléon, ist eine jener Langzeitwirkungen einer Eroberung, an der sich die Dialektik der Geschichte gut durchbuchstabieren lässt...

Tom Mustroph

Entfalteter Schein

Geld vermehrt sich und verschwindet, Geld kontaminiert und kann zum Fetisch werden. All diese Aspekte - vom großen Knall bis zum minimalen Umwerten - beleuchten die Arbeiten der Geldkunst-Sammlung Haupt, die derzeit im Rahmen der Ausstellung »Dreißig Silberlinge« in der Halle am Wasser gleich hinter dem Hamburger Bahnhof vorgestellt werden.

Seite 17
ndPlusLilian-Astrid Geese

Jonas Jonasson: »Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand«

Am 2. Mai 1905 wird Allan Emmanuel Karlsson im schwedischen Yxkult geboren und startet in ein Leben, das Weltgeschichte bis ins frühe 21. Jahrhundert konterkariert. Nach dreijährigem Schulbesuch heuert er in einer Sprengstofffabrik an; da gerade Weltkrieg herrscht, ist das eine lukrative Branche. Bald führt ihn seine explosive Begabung nach Spanien, wo er erst mit den Republikanern kämpft un...

Irmtraud Gutschke

Jan Costin Wagner: Ein Finnland-Krimi

Wenn er ging, ließ er das Licht brennen. Sah er abends von weitem ein dunkles Haus, jubelte es in ihm: Sie ist da. Die blonde Frau, die sich Larissa nennt, aber wer weiß wie heißt, kennen wir schon aus Jan Costin Wagners vorigem Roman, »Im Winter des Löwen«. Da hatte Kimmo Joentaa sie kennengelernt, als sie auf die Polizeiwache kam, einen brutalen Freier anzuzeigen; später klingelte sie an seiner ...

ndPlusUwe Stolzmann

Sjón entwirft eine rückwärts gewandte Island-Utopie

Der Dichter Sigurjón Birgir Sigurðsson, genannt Sjón, führt in eine ferne Zeit: Island im frühen 17. Jahrhundert, das ist eine im Meer verlorene Insel, besiedelt von einem engstirnigen Völkchen. Zwar gilt die reformierte, die lutherische Lehre, doch die Leute zwischen Küstengebirge und Sumpfland glauben weiter an die Macht von Heiligen, sie fürchten Zauberwesen, Ungeheuer.Im Mittelpunkt Jónas Pálm...

Seite 19

Frankfurt rettet sich

Die Fußballerinnen des 1. FFC Frankfurt stehen im Achtelfinale der Champions League. Der deutsche Rekordmeister besiegte am Mittwoch Stabæk IF aus Norwegen mit 4:1 (2:0) und machte damit das 0:1 aus dem Hinspiel wett. Saskia Bartusiak (6. Minute), Sandra Smisek (37.), Jessica Landström (77.) und Ana-Maria Crnogorcevic (90.) stellten beim Gegentreffer von Kristy Moore (80.) den Sieg sicher. Glü...

Boxer bleiben medaillenlos

Deutschlands Boxstaffel ist bei den Box-Weltmeisterschaften der Amateure in Baku auf ihrer Jagd nach Medaillen komplett gescheitert. Mit Superschwergewichtler Erik Pfeifer (Lohne) verlor auch der letzte verbliebene Kämpfer am Mittwoch sein Viertelfinale gegen den WM-Dritten Viktor Zujew aus Belarus. Am Tag zuvor hatten gleich fünf Boxer aus dem ursprünglich zehnköpfigen Aufgebot des Deutschen B...

Manfred Hönel

Der Traum vom goldenen Ende

Als frisch gebackene Straßenrad-Weltmeisterin im Zeitfahren rollte Judith Arndt am vergangenen Wochenende auf dem Berliner Velodrom ihrem größten verbliebenen sportlichen Traum ein Stück näher: Olympisches Gold. Bei den Deutschen Meisterschaften im neu geschaffenen Omnium jagte sie hinter Lisa Brennauer (Durlach) und Charlotte Becker (Berlin) auf den dritten Rang. »Vor allem über die 3000-m-Einerv...

ndPlusHeiko Oldörp und Lars Reinefeld, dpa

Basketballer flüchten aus der NBA

Tony Parker wechselt nach Frankreich und Dirk Nowitzki legt daheim die Beine hoch: Nachdem im Streit um einen neuen Tarifvertrag in der nordamerikanischen Basketballliga NBA auch die mit großen Hoffnungen belegten Verhandlungen am Dienstagabend keine Einigung brachten, richten immer mehr NBA-Stars ihren Blick nach Europa. Parker verkündete am Mittwoch seinen Wechsel zum französischen Spitzenklub A...

ndPlusAndreas Knobloch

Besser ohne Rivalen

Die Fußballer von Boca Juniors aus Buenos Aires fürchteten vor der aktuellen Saison um den Klassenerhalt in Argentiniens oberster Liga. Doch der Abstieg des Erzrivalen River Plate flößte neuen Mut ein. Nun ist sogar die Meisterschaft drin.

Seite 20

Prozess um Kalinkas Tod geht weiter

Der Prozess gegen den deutschen Arzt Dieter K., der sich seit Dienstag wegen des Todes seiner Stieftochter Kalinka vor einem Pariser Schwurgericht verantworten muss, kann wie geplant über die Bühne gehen. Das Gericht lehnte am Mittwoch einen Antrag der Verteidigung ab, das Verfahren auszusetzen. Die Anwälte des 76-Jährigen hatten ihren Vorstoß damit begründet, dass die deutsche Justiz bereits absc...

Irena Güttel, dpa

»Maskenmann« vor Gericht

Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen wird am Montag vor dem Landgericht Stade der Prozess gegen den mutmaßlichen Kinderschänder Martin N. beginnen. Er soll drei Jungen getötet und zahlreiche missbraucht haben.

Michael Lenz, Bangkok

Die Angst vor dem Hochwasser

Am Mittwochabend setzt in Bangkok wieder Regen ein. Das lässt nichts Gutes ahnen. Schon jetzt steht der Wasserpegel des Chao Phraya Fluss ziemlich hoch. Einige Randbezirke der thailändischen Hauptstadt sind bereits überflutet. Schlimmer sieht es zwischen Chiang Mai im Norden und Ayutthaya in der Mitte Thailands aus. Schwere Regenfälle haben die Flüsse über die Ufer treten lassen. Mehr als 250 Mens...