Tarifpolitk

Eine Kontrolle in 90 Jahren

Die IG BAU freut sich auf die »12-Euro-Ära«, fordert aber, dass der Mindestlohn deutlich häufiger kontrolliert wird

Daniel Behruzi

100 Milliarden für die Kliniken

Die Krankenhausbewegung muss wieder ran, wenn nicht endlich die Existenz der Krankenhäuser geklärt wird

Claudia Krieg

Auch Frankfurt fordert Entlastung

Verdi verhandelt an der südhessischen Uniklinik über einen Tarifvertrag, der Belastungen Grenzen setzt

Daniel Behruzi, Frankfurt am Main

Streiken zahlt sich aus

Lufthansa musste erst mit einem Arbeitskampf zu einem besseren Angebot bewegt werden

Simon Poelchau

Piloten drohen mit Streik

Bei der Lufthansa könnten auch die Tarifkonflikte mit dem fliegenden Personal eskalieren

Rainer Balcerowiak

Pflege ist nicht nur Krankenhaus

Der Erfolg des wochenlangen Streiks an den Universitätskliniken ist hart erkämpft. Doch was bedeutet das für andere Bereiche der Pflege?

Frédéric Valin

Klassenkampf in Berlin

Bildungsgewerkschaft demonstriert für kleinere Lerngruppen an den Schulen

Rainer Rutz

Arbeiten gegen den Lohnverfall

Die Reallöhne sind im vergangenen Jahr gesunken. Wie Gewerkschaften nun auf den starken Preisanstieg reagieren

Eva Roth

Kein Papiertiger

Der finnische Zelluloseriese UPM wird seit Wochen bestreikt, da er einen Konzerntarifvertrag verweigert

Robert Stark, Helsinki

Wer den Mindestlohn zahlt

Ab Oktober sollen Beschäftigte mindestens zwölf Euro pro Stunde erhalten. Davon könnten nicht nur Geringverdiener profitieren. Und woher kommt das Geld für höhere Gehälter?

Eva Roth

Die sturen Kumpel

Seit neun Monaten streiken die Mitarbeiter der Kohleminen von Warrior Met in Alabama

Sumona Gupta, Brookwood, Alabama